P Snowboard

Roland Fischnaller will wieder ins Trikot des Weltcupführenden schlüpfen

Fischnaller will im 150. Weltcuprennen die Führung zurückerobern

Vom 8. bis 10. März gastiert der FIS Snowboard Weltcup bereits zum sechsten Mal in Arosa. Das schneesichere Wintersportgebiet in der Schweiz richtet kommendes Wochenende auf der Carmenna den fünften Boardercross und vierten Parallel Riesenslalom der laufenden Saison aus.

Während zuerst die Boardercross-Spezialisten, allen voran die beiden Südtiroler Emanuel Perathoner und Omar Visintin,am Freitag, 8. März (Qualifikation) und Samstag, 9. März (Finale), ihren Auftritt haben, steht am Sonntag, 10. März, derParallelriesentorlauf auf dem Programm. Und damit auch ein ganz besonderes Rennen für Andreas Prommeggeraus Österreichund der Villnößer Roland Fischnaller -nicht nur, weil beide im Parallel Riesenslalom-Weltcup und Parallel-Gesamtweltcup zu den Top-Favoriten auf den Titel zählen und vor zwei Jahren beim letzten Rennen in Arosa im Finale standen, mit dem besseren Ende für Prommegger. Sondern auch, weil beide Racer auf der WM-Piste von 2007 vor einem nicht alltäglichen runden Jubiläum stehen.

Während Fischnaller seinen insgesamt 150. Weltcup-Start feiern darf, tritt Andreas Prommegger als erst zwölfter Snowboarder überhaupt in den Kreis derjenigen ein, die mindestens 200 Weltcup-Starts verbuchen können.


Das Weltcupprogramm in Arosa (SUI):

Freitag, 8. März
SBX Qualifikation Herren 11:00 Uhr
Damen 13:50 Uhr

Samstag, 9. März
SBX Finale Damen/Herren 12:00 Uhr

Sonntag, 10. März
PGS Qualifikation Damen/Herren 09:00 Uhr
Finale Damen/Herren 13:00 Uhr

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210