P Snowboard

Marc Hofer sorgte für die große Sensation. © Miha Matavz Photography / Miha Matavz

Hofer vor Coratti! Passeirer feiert 1. Weltcupsieg

Einen Südtiroler Doppelsieg gab es am Samstag beim Parallelslalom-Weltcup der Snowboarder in Piancavallo zu bejubeln. Im Finale setzte sich Marc Hofer vor Edwin Coratti durch und feierte damit sensationell seinen 1. Weltcupsieg.

Sein bisher bestes Weltcupergebnis war ein 17. Platz beim Parallelslalom in Cortina im Dezember 2017. Nun schaffte es Marc Hofer erstmals auf das Podest – und holte dabei gleich den Sieg. Im Südtiroler Traumfinale setzte er sich gegen den Vinschger Edwin Coratti durch.


Aber der Reihe nach: Als 11. hatte sich Hofer beim Weltcup in Piancavallo (Friaul-Julisch-Venetien) zum ersten Mal überhaupt für das Achtelfinale qualifiziert. Dort setzte sich der 24-Jährige aus Saltaus in Passeier knapp gegen den Villnösser Routinier Roland Fischnaller durch (+0,07 Sek.). Coratti, der in der Quali Bestzeit erzielt hatte, schaffte derweil gegen den Kanadier Arnaud Gaudet (+0,46) den Sprung in die nächste Runde. Im Viertelfinale konnte Hofer den Österreicher Benjamin Karl (+0,39) bezwingen, während Coratti gegen den Österreicher Alexander Payer (+0,22) die Oberhand behielt. Im Halbfinale setzte sich der Vinschger gegen den Deutschen Stefan Baumeister (+0,49) durch, der Passeirer schaffte gegen den Südkoreaner Sangho Lee (+0,22) den Sprung ins Finale.

Im Südtiroler Traumfinale waren Coratti und Hofer lange Zeit gleichauf. Im mittleren Streckenabschnitt schied Coratti aufgrund von 2 Torfehlern aus, womit Hofer über seinen 1. Weltcupsieg jubeln durfte. Im kleinen Finale setzte sich Lee gegen Baumeister durch.

Gabriel Messner (St. Magdalena in Villnöß) unterlag im Viertelfinale Stefan Baumeister. Für den in Völs wohnhaften Schabser Aaron March kam ebenfalls im Viertelfinale das Aus (gegen Sangho Lee). Der Grödner Daniele Bagozza (Rang 24) und der erst 19-jährige Bozner Fabian Lantschner (40.) mussten in der Quali die Segel streichen.

Ochner scheitert im Viertelfinale

Bei den Damen ging der Sieg an die Japanerin Tsubaki Miki, die sich im Finale gegen die Schweizerin Julie Zogg durchsetzen konnte. Die Burgstallerin Nadya Ochner scheiterte im Viertelfinale gegen die Österreicherin Daniela Ulbing. Jasmin Coratti, die Schwester von Edwin, verpasste als 17. das Achtelfinale knapp.

Slalom-Weltcup in Piancavallo (ITA)

Die Ergebnisse, Herren
Pos.NameLand
1.Marc HoferITA/Saltaus in Passeier
2.Edwin CorattiITA/Langtaufers
3.Lee SanghoKOR
4.Stefan BaumeisterGER
5.Aaron MarchITA/Völs
6.Alexander PayerAUT
7.Gabriel MessnerITA/St. Magdalena in Villnöss
8.Benjamin KarlAUT
11.Roland FischnallerITA/Coll in Villnöß
13.Mirko FelicettiITA
31.Maurizio BormoliniITA
...
24. (Quali)Daniele BagozzaITA/St. Ulrich in Gröden
40. (Quali)Fabian LantschnerITA/Bozen


Damen
Pos.NameLand
1.Tsubaki MikiJPN
2.Julie ZoggSUI
3.Ramona Theresia HofmeisterGER
4.Daniela UlbingAUT
5.Megan FarrellCAN
6.Carolin LangenhorstGER
7.Nadya OchnerITA/Burgstall
...
9.Lucia DalmassoITA
17.Jasmin CorattiITA/Langtaufers

Schlagwörter: Wintersport snowboard Weltcup

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH