P Snowboard

Hannes Hofer (Foto: av)

Junioren-WM: Südtirols Snowboarder im Parallel-Slalom ohne Medaille

Beim zweiten Einsatz bei der Snowboard-Junioren-WM im türkischen Erzurum, nämlich im Parallel-Slalom, schaffte es keiner der drei Südtiroler Raceboarder auf das Siegerpodest.

Die Burgstallerin Nadya Ochner, die sich gestern im Parallel-Riesentorlauf Bronze holte, ging auch im heutigen Rennen mit Medaillenambitionen an den Start. Der Sprung aufs Podest wurde ihr allerdings verwehrt und am Ende schaute für sie der siebte Rang heraus. Die Tschechin Ester Ledecka holte sich indessen ihre zweite Goldmedaille bei den internationalen Titelkämpfen in der Türkei. Platz zwei ging an die Deutsche Cheyenne Loch, während die Russin Natalia Soboleva das Podium als Dritte komplettierte.

Bei den Herren ging der Sieg an den Bronzemedaillengewinner des Parallel-Riesentorlaufs, Stefan Baumeister aus Deutschland. Baumeister verwies den Russen Valery Kolegov und den Kanadier Indrik Trahan auf die Plätze. Schnellster „Azzurro“ war heute der Brixner Hannes Hofer auf Rang acht. Der Grödner Luca Tresoldi, der gestern knapp an einer Medaille vorbeischrammte, musste sich mit Rang 31 zufrieden geben.


Ergebnisse Junioren-WM in Erzurum (TUR):

Parallel-Slalom Damen:
1. Ester Ledecka CZE
2. Cheyenne Loch GER
3. Natalia Soboleva AUT
5. Ladina Jenny SUI
6. Valeria Ptukhina RUS
7. Nadya Ochner ITA/Burgstall
8. Carolin Langenhorst GER


Parallel-Slalom Herren:
1. Stefan Baumeister GER
2. Valery Kolegov RUS
3. Indrik Trahan CAN
4. Dmitrij Taimulin RUS
5. Lukas Schneeberger AUT
6. Daniel Krebs AUT
7. Oleksandr Belinskyy UKR
8. Hannes Hofer ITA/Brixen

13. Maurizio Bormolini ITA
31. Luca Tresoldi ITA/Gröden

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210