P Snowboard

War in Montafon bester des italienischen Team: Omar Visintin. (Foto: Instagram)

Keine Spitzenplatzierungen für die Boardercrosser

Die Qualifikation hatten Omar Visintin und Emanuel Perathoner locker geschafft. Im Rennen lief für die beiden Südtiroler aber wenig zusammen.

Während der Algunder Visintin auf Platz neun landete, und damit bester des italienischen Teams war, kam Emanuel Perathoner nicht unter die Top-10. Der Lajener musste schon im Achtelfinale die Segel streichen und beendete das Rennen schlussendlich auf Platz 21.

Der Sieg ging an den Australier Jarryd Hughes. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die österreichischen Lokalmatadoren Alessandro Hämmerle und Markus Schairer

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210