P Snowboard

Michela Moioli wurde am Sonntag Vierte. © Leo Holzknecht / Pentaphoto

Moioli patzt im Finale

Favoritin Michela Moioli (ITA) ging am Sonntag beim Snowboardcross-Weltcup in Valmalenco (ITA) Einen Tag nach ihrem Auftaktsieg patzte die Olympiasiegerin 2018 im Finale und wurde Vierte.

Der Sieg ging an Eva Samkova, die Olympaisiegerin 2014 aus Tschechien zeigte ein fulminantes Finish und feierte ihren 14. Weltcupsieg. Faye Gulini (USA) und Julia Pereira De Sousa Mabileau (FRA) lieferten sich harte Positionskämpfe und beendeten das 2. Saisonrennen auf den Rängen 2 und 3.


Bei den Herren kam der Algunder Omar Visintin bereits im 1/16-Finale zu Sturz, bester Azzurro ist Lorenzo Sommariva, der im Semifinale ausgeschieden ist. Der Sieg ging an Alessandro Hämmerle (AUT), vor Merlin Surget (FRA) und Hagen Kearney (USA). Vierter wurde Jake Vedder (USA).


Snowboardcross Valmalenco (ITA), Damen

Pos.NameLand
1.Eva SamkovaCZE
2.Faye GuliniUSA
3.Julia Pereira De Sousa MabileauFRA
4.Michela MoioliITA


Snowboardcross Valmalenco (ITA), Herren

Pos.NameLand
1.Alessandro HämmerleAUT
2.Merlin SurgetFRA
3.Hagen KearneyUSA
4.Jake VedderUSA

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210