P Snowboard

Michela Moioli und Omar Visintin nach ihrem Silber-Triumph in Peking. © APA/afp / BEN STANSALL

SILBER! Omar Visintin feiert nächste Olympiamedaille

Das Märchen ist perfekt! Omar Visintin sichert sich gemeinsam mit Michela Moioli die Silbermedaille im Mixed-Bewerb der Snowboardcrosser. Für den Algunder ist es nach Bronze im Einzel das zweite Edelmetall binnen weniger Tage. Im finalen Hundertstelkrimi wäre für das kongeniale Duo sogar noch Gold drinnen gewesen.

Aus dem kleinen Lächeln am Start wurde ein silbernes Strahlen im Zielraum. Omar Visintin fuhr bei der olympischen Premiere des Mixedbewerbs befreit auf und zeigte sich von seiner gewohnt souveränen Seite. Auf dem Weg ins Finale war gegen ihn und seiner Teamkollegin Michela Moioli kein Kraut gewachsen. In der finalen Entscheidung hatten die beiden sogar für kurze Zeit nach Gold gegriffen. Das US-amerikanische Duo Nick Baumgartner und Lindsey Jacobellis machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung.


Visintins Erfolg markiert zugleich die vierte Südtiroler Medaille bei diesen Winterspielen. Nur zweimal in der Geschichte fiel der olympische Medaillenregen größer aus: 1994 in Lillehammer (8) und 2014 in Sotschi (5).

Visintin trotzt den Bedingungen

Im Gegensatz zu den Einzelauftritten der Snowboarder fanden sich am frühen Samstagmorgen etwas widrigere Bedingungen. So mussten sich die Snowboarder im Schneetreiben von Peking behaupten. Für Visintin schienen die Voraussetzungen aber wie gemacht. Der 32-Jährige ging sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale äußerst aggressiv ins Rennen und setzte sich in der Spitze fest.

Spannender geht es kaum: Nick Baumgartner und Omar Visintin. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Während er im Einzel noch im Hintergrund agierte und im Windschatten seiner Gegner wartete, nahm er im Mixed das Zepter in die Hand und dirigierte das Renngeschehen. Seine Partnerin Moioli münzte die starke Vorarbeit Visntins jeweils souverän in Etappensiege um. Die Olympiasiegerin von 2018 bewies wieder einmal ihre Extraklasse, nachdem sie von ihrem achten Platz im Einzel mehr als nur enttäuscht war.

Moioli auf dem Weg zu Gold

Im Finale lief alles auf einen Hundertstelkrimi hinaus. Visintin taktierte seinen Lauf auf beeindruckende Art und Weise und tastete sich Schritt für Schritt an den führenden Nick Baumgartner heran. Nachdem er den Kanadier Eliot Grondin und Lorenzo Sommariva hinter sich lassen konnte, schloss er zu Baumgartner auf. Mit dem US-Amerikaner lieferte er sich ein Duell auf allerhöchstem Niveau und musste sich nur um vier Hundertstelsekunden geschlagen geben.

Moioli und Jacobellis kämpften um Gold. © APA/afp / BEN STANSALL

Im Anschluss erwischte Moioli einen fantastischen Start und setzte sich direkt an die Spitze. Bei der ersten Zwischenzeit lag die Azzurra tatsächlich eine halbe Sekunde vor ihrer Konkurrenz – das Gold war greifbar! Doch Lindsey Jacobellis setzte zu einer waghalsigen Aufholjagd an und ließ den Gold-Traum von Visintin und Moioli im Schlussabschnitt platzen. Letztlich fehlten nur zwei Zehntelsekunden auf den Olympiasieg. Bronze ging an Kanada, das relativ früh durch einen Sturz mit dem zweiten italienischen Team aus dem Rennen um Gold schied.

Für die Snowboarder neigen sich die Olympischen Spiele dem Ende zu. In der kommenden Woche sind nur noch die Big Air-Spezialisten gefordert. Omar Visintin wird seine Heimreise mit gleich zwei Medaillen antreten. Nach seiner Verletzung vor rund zwei Monaten glückte dem Südtiroler in Peking ein wahres Olympia-Märchen.

Pos.NameTeam
GOLDNick Baumgartner/Lindsey JacobellisUSA 1
SILBEROmar Visintin/Michela MoioliITA 1
BRONZEEliot Grondin/Meryeta OdineCAN 1
4.Lorenzo Sommariva/Caterina CarpanoITA 2
5.Martin Nörl/Jana FischerGER 1
6.Huw Nightingale/Charlotte BankesGB 1
7.Kalle Koblet/Sophie HedigerSUI 1
8.Daniil Donskikh/Kristina PaulROC 1

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH