P Snowboard

Fabian Lantschner sorgt für Furore. © social media / fabianlantschner

Südtiroler Medaillenjubel bei der Junioren-WM

Am zweiten Tag der Snowboard-Junioren-WM in Chiesa in Valmalenco (Lombardei) gab es die erste Südtiroler Medaille zu bejubeln.

Fabian Lantschner holte im Parallel-Slalom die Silbermedaille. Er musste sich nur dem Kanadier Ben Heldman geschlagen geben, der bereits den Parallel-Riesentorlauf am Donnerstag gewonnen hatte. Bronze ging am Freitag an den Bulgaren Tervel Zamfirov.


Für den 20-jährigen Lantschner ist es die erste Medaille bei einer Junioren-WM. Der Bozner ging bis dato 5 Mal im Weltcup an den Start, schaffte es dort allerdings noch nicht in die Punkteränge. Im Europacup bestieg er hingegen bereits das Podest. Nun kann Lantschner über den wohl größten Erfolg seiner noch jungen Karriere jubeln.

Auf Rang 9 landete der erst 16-jährige Elias Zimmerhofer. Der Villnösser belegte bereits am Vortag den 12. Platz. Der 17-jährige Mike Santuari hatte am Donnerstag als Vierter eine Medaille sogar nur knapp verfehlt. Beim Parallel-Slalom kam der Welschnofner aber nicht über Platz 43 hinaus. Sophie Rabanser belegte bei den Damen Rang 42. Gold holte dort die Japanerin Tsubaki Miki.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH