P Snowboard

Ihm bleibt nur noch eine einzige Chance: Shaun White. © APA/getty / Sean M. Haffey

Verpasst Snowboard-Superstar Shaun White Olympia?

Auf dem Weg zu seinen fünften Olympischen Winterspielen hat Snowboard-Superstar Shaun White eine gute Ausgangsposition klar verpasst. Dem US-Amerikaner bleibt damit nur noch eine Chance, sich für das Großevent in China zu qualifizieren

Der dreifache Olympiasieger in der Halfpipe belegte im ersten Anlauf für die US-Qualifikation am Samstag in Copper Mountain nur Rang acht. Der 35-Jährige, der 2006, 2010 und 2018 Olympia-Gold holte, stürzte im dritten Versuch und landete in der Wertung hinter den beiden anderen Amerikanern Taylor Gold und Chase Josey, die die Plätze fünf und sechs belegten.


Die zweite und letzte Gelegenheit, sich einen der drei Olympia-Startplätze für Team USA zu sichern, hat White am 8. Januar in Mammoth Mountain. Die Wintersportler der Vereinigten Staaten waren bereits in den vergangenen Tagen im Mittelpunkt gestanden. Die Regierung von Präsident Joe Biden werde die Olympischen Spiele diplomatisch boykottieren.

Auf die Anreise und Teilnahme der Sportler selbst solle dies zwar keinen Einfluss haben, nichtsdestotrotz schwebt somit über dem Großereignis bereits ein Schatten des Zwists. Zwischen den USA und China gibt es wegen der Menschenrechtslage, aber auch wegen diverser anderer Streitthemen große politische Spannungen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH