P Snowboard

Omar Visintin feiert einen erfolgreichen Auftakt in den Weltcup-Winter. © Pentaphoto

Visintin bei Weltcupauftakt auf dem Stockerl

Der Algunder Omar Visintin ist beim Weltcup-Auftakt im Snowboardcross in Cervinia (Aostatal) auf Platz zwei gefahren.

Cervinia-Vorjahressieger Visinitin musste sich im Finale nur dem Sieger der Qualifikation, Martin Nörl aus Deutschland, geschlagen geben. Dabei zeigte der Südtiroler im Finale eine tadellose Fahrt von oben bis unten. Nach dem Start noch auf Platz eins gelegen, reihte sich Visintin mit Fortdauer des auf Platz zwei ein und ließ sich diesen in souveräner Manier nicht mehr nehmen. Dritter wurde der Österreicher Hanno Douschan.

Am Donnerstag war Visintin in der Qualifikation noch auf Platz zwölf gefahren. In den Achtel-, Viertel- und Halbfinals am späten Freitag-Vormittag schaffte der 29-Jährige jeweils als Zweiter den Sprung in die nächste Runde. Im Finale zeigte Visintin einmal mehr, dass seine großen Stärken im Duell Mann gegen Mann liegen und kam auch hier als Zweiter ins Ziel.

Der andere Südtiroler im Rennen, Emanuel Perathoner aus Lajen, kam im Achtelfinale zu Sturz und verpasste somit ein mögliches Viertelfinale.


Weltcup-Auftakt im Snowboardcross in Cervinia:
1. Martin Nörl (GER)
2. Omar Visintin (ITA/Algund)
3. Hanno Douschan (AUT)
4. Lukas Pachner (AUT)
5. Leon Beckhaus (GER)
6. Senna Leith (USA)

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210