P Snowboard

Omar Visintin kam zu Sturz. © Omar Visintin

Visintin-Sturz bei Comeback

Rund zwei Monate musste Omar Visintin verletzungsbedingt pausieren. Am Samstagabend kehrte der 32-Jährige in Cortina d’Ampezzo in den Weltcup zurück. Dabei kam der Routinier allerdings zu Sturz – und verletzte sich offenbar erneut.

Visintin war am 10. Dezember beim Weltcup in Montafon (Österreich) derart heftig auf dem Boden aufgeschlagen, dass sogar die Skibrille weggeschleudert wurde. Mit einer Gehirnerschütterung, einem ausgerenkten Ellbogen und einem Bänderriss im linken Arm kehrte er nach Hause. Den Olympia-Traum gab der Algunder aber nie auf.


Am Samstag bewies Visintin als Achter, dass er wieder ganz der Alte ist – auch wenn das Rennen mit einem womöglich folgenschweren Sturz zu Ende ging. Nachdem er sich als 15. für die Finalläufe qualifiziert hatte, steigerte er sich von Heat zu Heat und verpasste das Finale nur knapp. In der Vorschlussrunde lag er auf dem schnellen Kurs auf Rang 3, setzte in der letzten Kurve zum Überholmanöver an, rutschte dabei jedoch aus. Es ging ins kleine Finale, in dem das Unglück geschah. Der Südtiroler geriet bei einem Sprung in Rücklage und knallte mit voller Wucht auf dem eisigen Untergrund auf. Zwar fuhr er anschließend alleine ins Ziel, er hielt sich aber den lädierten Ellbogen. Wie schwer die Verletzung tatsächlich ist, wird eine Diagnose am Sonntag offenlegen.

Moioli siegt
Abgesehen von Visintins Sturz gab es für Italiens Boardercrosser Grund zur Freude. Olympiasiegerin und Fahnenträgerin Michela Moioli gewann das Rennen vor Chloe Trespuech (Frankreich) und Charlotte Banks (Großbritannien). Bei den Herren setzte sich der Deutsche Martin Nörl vor Alessandro Hämmerle (Österreich) und Cameron Bolton (Neuseeland) durch. Lorenzo Sommariva wurde als bester Italiener Vierter.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH