P Snowboard

Omar Visintin zeigte bei der ersten Quali dieser Saison als Dritter auf. © David Lechthaler / instagram

Visintin und die Azzurre machen Lust auf mehr

Bei den Qualifikationsrennen der Boardercrosser in Chiesa in Valmalenco haben Italiens Athleten gleich einmal mächtig aufgezeigt. Von den Südtirolern war beim Saison-Auftakt nur Omar Visintin vor Ort.

Der machte mit Platz 3 auch gleich klar, dass er in dieser Saison nicht nur zu den Mitfahrern gehört. 59 Hundertstel fehlten dem Algunder auf den Quali-Führenden Kanadier Eliot Grondin. Auf dem zweiten Platz schob sich der Franzose Merlin Surget. Nicht mit dabei war der Lajener Emanuel Perathoner, der sich bekanntlich schwer verletzt hatte, bevor die Saison überhaupt los ging.


Besonders stark traten die Lokalmatadorinnen auf. Raphaela Brutto auf Platz 1, Michela Moioli auf Platz 5, Sofia Belingheri auf Platz 6 und Francesca Gallina auf Platz 10 – die Azzurre haben bei den Auftaktrennen am Samstag etwas vor.

In Valmalenco geht die Saison für die Boardercrosser die Saison erst los, nachdem die Corona-Pandemie für eine Absage nach der nächsten sorgte.

Snowboardcross, Programm am Samstag
Finale der Herren: Start um 10.45 Uhr
Finale der Damen: Start um 13.20 Uhr

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210