P Snowboard

Dmitry Loginov (im Bild) und Sofia Nadyrshina holten sich den Sieg. © FIS / Miha Matavz

Zum Abschluss kein Top-Resultat

Hatte am Samstag Aaron March in Berchtesgaden mit seinem Gesamtweltcupsieg noch für einen großen Südtiroler Erfolg gesorgt, so blieb den heimischen Snowboard-Assen tags drauf im Mannschaftsbewerb eine Spitzenplatzierung verwehrt.

Am Sonntag fand in Berchtesgaden erst das zweite Team-Parallel-Rennen in dieser Saison statt. Südtirol schickte Edwin Coratti und Nadya Ochner ins Rennen, zudem bildete Gabriel Messner mit Lucia Dalmasso ein Duo. March kam nach dem großen Erfolg nicht zum Einsatz.


Er sah wie seine Mannschaftskollegen Mühe hatten und bereits früh ausschieden. Coratti-Ochner mussten im Achtelfinale die Segel streichen, Messner-Dalmasso schieden in den Pre-Heats aus. Das Rennen gewann das russische Duo Dmitry Loginov und Sofia Nadyrshina. Sie verwiesen Julie Zogg und Mauro Caviezel aus der Schweiz auf Rang 2, die Lokalmatadoren Selina Jörg und Stefan Baumeister komplettierten das Podest.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210