Wintersport

Die Snowkiter sind am Reschensee zu Gast. © Marc Metzler

Snowkite-Elite trifft sich zur Europameisterschaft am Reschensee

Vom 15. bis zum 17. Februar 2019 trifft sich die internationale Snowkite-Elite zur Europameisterschaft am Reschensee. Bis zu 100 Teilnehmer aus ganz Europa werden in der Ferienregion Reschenpass im Vinschgau erwartet.

Der schnee – und windsichere Reschensee liegt auf 1500 Meter und gilt als das Snowkite-Mekka in Europa. Beim Snowkiten lassen sich die Sportler mit ihren Skiern oder auf einem Snowboard von riesigen Lenkdrachen über den Schnee ziehen.

Drei Tage lang werden sich die Snowkiter in drei Disziplinen spannende Wettkämpfe liefern. Die Europameisterschaft wird am Freitag durch ein „Long-Distance-Race“ um den Reschensee eröffnet. Am Samstag und Sonntag zeigen die Athleten ihr Können in der Disziplin Racing, bei der die Sportler einen aus dem Segelsport bekannten Dreiecks-Kurs mehrmals umfahren müssen. Bei diesen Rennen können Spitzen-Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h erreicht werden.

Bei geeigneten Bedingungen mit viel Schnee kann auch der Freestyle-Wettbewerb gestartet werden. Hier geht es nicht um die Geschwindigkeit. Vielmehr geht es darum, die Jury mit bis zu 10 Meter hohen Sprüngen und spektakulären Tricks zu beeindrucken.

EM am Reschensee zählt zum Weltcup
Das besondere an der „IKA Snowkite Europameisterschaft“ am Reschensee ist, dass sie gleichzeitig zum „Amarok Snowkite Worldcup“ zählt. Im „Long-Distance“, „Racing“ und „Freestyle“ werden die prestigeträchtigen Titel vergeben.

Den Zuschauer erwarten spannende Zweikämpfe um den Weltcupsieg zwischen den mehrfachen Welt- und Europameistern im „Racing“/Ski Florian Gruber (Deutschland) und Felix Kersten (Deutschland). Auf dem Snowboard wird Ronny Bollhalder (Schweiz) wie im vergangenen Jahr versuchen, den „Amarok Snowkite Worldcup“ für sich zu gewinnen.

„Die Sportart Snowkite hat nicht die Bekanntheit wie andere Sportarten wie z.B. Skisport oder Biathlon. Snowkiten ist hat aber durch seine Einzigartigkeit eine ziemlich Alleinstellung und der Reschensee mit seinem markanten Kirchturm im See ist die ideale Location dafür. Wir als Ferienregion freuen uns natürlich dass wir das Mekka des Snowkitesports sind und freuen uns auf tolle Wettkämpfe und wünschen allen Gäste viel Spaß in unserer Region.“ so Gerald Burger – Geschäftsführer Ferienrregion Reschenpass.
Das Programm:
Freitag, 15.Februar
12.00 Uhr: Möglicher Start „Long Distance“

Samstag, 16.Februar
11.00 Uhr: Mögliche Start „Racing“/„Freestyle“

Sonntag, 17.Februar
10.30 Uhr: Mögliche Start „Racing“/„Freestyle“

Autor: pm/dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210