1 Wintersport Mix

Das Podest bei den Herren. © Thomas Profunser

2 Mal Bronze im Team-Zielbewerb

Am Samstag ging der vorletzte Wettkampftag bei den 14. Eisstock-Weltmeisterschaften in der Ritten Arena in Klobenstein über die Bühne. Ein erfolgreicher Tag für Südtirols Stocksportler, die im Zielbewerb in der Teamwertung zwei Mal auf dem dritten Platz landeten.

Der lange Tag begann mit der Teamwertung im Zielbewerb der Frauen. Hier musste das heimische Quartett lange zittern, bevor die Bronzemedaille unter Dach und Fach war. Schluss-Spielerin Waltraud Ebnicher Mulser (EV Moritzing) blies zur Aufholjagd und sorgte dafür, dass die Azzurre noch an Slowenien vorbeizogen. Zur erfolgreichen Frauschaft gehörten außerdem Sophia Enderle (SV Lana), Marion Huber (AEV Stegen) und Melanie Eder (EV Moritzing/SV Mölten). Gold gewann Deutschland mit 335 Punkten, vor Österreich 295.


Zwei Stunden später legten die Männer ebenfalls mit der Bronzemedaille nach. Hubert Lang (ASV Teis), Matthias Morandell (SV Kaltern), Josef Aichner (ASV Teis) und Roman Zublasing (SV Kaltern) hielten mit 318 Punkten die starken Schweizer (293) in Schach, die bis zur letzten Runde Kurs auf den dritten Rang genommen hatten.

Auch die Herren gewannen Bronze. © Thomas Profunser


Die WM-Krone setzten sich die deutschen Stocksportler auf, die 373 Punkte einheimsten und Österreich (331) klar auf den Silberrang verwiesen. Insgesamt waren 18 Nationen am Start.

Medaille im Einzel bleibt verwehrt

Keine Medaillen gab es für Südtirols Stocksportler im Einzel. Als beste heimische Athletin schnitt Sophia Enderle ab, die auf 628 Punkte kam. Nach der Qualifikation noch Zweite, rutschte sie am Samstag auf den vierten Rang zurück und landete unmittelbar vor ihrer Teamkollegin Marion Huber, die 616 Punkte zu Buche stehen hatte. Melanie Eder beendete ihren WM-Auftritt indessen an siebter Position (594). Die Goldmedaille schnappte sich Titelverteidigerin Verena Gotzler aus Deutschland, die sich mit 695 Zählern wie vor zwei Jahren bei der WM in Regen vor der Österreicherin Simone Steiner (692) durchsetzte. Gotzler hatte den Titel übrigens auch 2016 bei der letzten Eisstock-WM am Ritten geholt. Das Podium komplettierte am Samstag Alina Mayer aus Deutschland (662).

Sophia Enderle in Aktion. © Thomas Profunser


Bei den Männern holte sich Stefan Thurner die Goldmedaille. Mit 717:715 Punkten hatte der Stocksportler aus Deutschland um zwei Zähler die Nase auf den Österreicher Mario Weingartmann vorn. Die Bronzemedaille ging an Kevin Kronewetter, ebenfalls Österreich (705). Landsmann Thomas Fuchs, Weltmeister aus dem Jahr 2018, musste sich dieses Mal mit dem vierten Rang begnügen, während Titelverteidiger Stefan Zellermayer das Finale an fünfter Stelle beendete. Danach folgte im Klassement mit Hubert Lang der beste Südtiroler Stocksportler, der den Wettkampf mit 630 Punkten an sechster Stelle beendete. Josef Aichner, vor vier Jahren Silbermedaillengewinner im Einzel, belegte Rang neun (612), Roman Zublasing (531) wurde Elfter.

Damen:

Zielbewerb, Teamwertung
1. Deutschland 335 Punkte (Verena Gotzler, Ulrike Lachenmayer, Marina Dunstmair, Alina Mayer)
2. Österreich 295 (Stefanie Wörgötter, Petra Grube, Simone Steiner, Julia Omelko)
3. Italien 252 (Sophia Enderle, Marion Huber, Melanie Eder, Waltraud Ebnicher Mulser)

Zielbewerb, Einzel
1. Verena Gotzler GER 695
2. Simone Steiner AUT 692
3. Alina Mayer GER 662
4. Sophia Enderle ITA 628
5. Marion Huber ITA 616
6. Marina Dunstmair GER 610
7. Melanie Eder ITA 594
8. Valeria Stefelin SLO 581
9. Stefanie Wörgötter AUT 579
10. Sabina Jancic Dobnik SLO 571
11. Petra Grube AUT 537
12. Iryna Tsishuk BLR 533

Herren:

Zielbewerb, Teamwertung
1. Deutschand 373 (Matthias Kohlhuber, Stefan Thurner, Stefan Zellermayer, Manuel Schmid)
2. Österreich 331 (Franz Roth, Mario Weingartmann, Thomas Fuchs, Kevin Kronewetter)
3. Italien 318 (Hubert Lang, Matthias Morandell, Josef Aichner, Roman Zublasing)

Zielbewerb, Einzel
1. Stefan Thurner GER 717
2. Mario Weingartmann AUT 715
3. Kevin Kronewetter AUT 705
4. Thomas Fuchs AUT 695
5. Stefan Zellermayer GER 686
6. Hubert Lang ITA 648
7. Matthias Kohlhuber GER 630
8. Thomas Biedermann SUI 620
9. Josef Aichner ITA 612
10. Eduardo Schuster BRA 598
11. Roman Zublasing ITA 531
12. Zdenek Melus CZE 495

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH