1 Wintersport Mix

Daniel Grassl auf dem Weg nach Peking. © Alle Fotos social media

Bereit für Olympia: Südtirols Sportler grüßen aus China

Am Freitag geht die Eröffnungsfeier zu den 24. Olympischen Spielen in Peking über die Bühne. Bereits am ersten Wochenende mischen mehrere Südtiroler ganz vorne mit. Einige von ihnen teilten ihre Vorfreude auf den Sozialen Netzwerken mit.

Bewaffnet mit Teddybär und Reisepass hat sich der frischgebackene Vize-Europameister Daniel Grassl auf den Weg nach Peking gemacht. Viel Zeit, um die Erfahrung Olympia in sich aufzunehmen, hat der Meraner jedoch nicht, er wird bereits noch vor der Eröffnungsfeier am Freitag zum Tanz um die Medaillen gebeten. Das Team-Event der Eiskunstläufer beginnt nämlich schon am Vormittag Ortszeit. Bedeutet, alle Grassl-Fans sollten sich ihre Wecker auf 2.55 Uhr nachts stellen.

Lukas Hofer

Lukas Hofer ist bereit für Olympia.


Die Hauptcharaktere der ersten Südtiroler Medaillenentscheidung sind die Biathleten um Dorothea Wierer und Lukas Hofer. Die Mixed Staffel findet am Sonntag um 10 Uhr statt (MEZ). Dass Lukas Hofer bereit für eine weitere Medaille nach den Erfolgen 2014 und 2018 ist, zeigt der 32-Jährige Routinier auf den Sozialen Netzwerken und kommentiert: „Angezogen und bereit zum Abflug nach China“.
Jessica Malsiner

Jessica Malsiner war schon immer eine Überfliegerin.

Für Jessica Malsiner geht hingegen ein Kindheitstraum in Erfüllung. Mit einem Foto ihrer ersten Jahre auf der Schanze zeigt die 19-jährige Skispringerin, wie weit sie fliegen kann, nämlich bis nach Peking zu den Olympischen Spielen. Malsiner wird am Samstag um 11.45 Uhr (MEZ) durch die Lüfte segeln.
Leon Felderer und Kevin Fischnaller

Leon Felderer besucht die Olympische Rennrodelbahn.

Während Leon Felderer gelassen neben seinem Arbeitsplatz posiert, hangelnd Kevin Fischnaller akrobatisch an den Olympischen Ringen, ganz nach dem Motto „Mittendrin statt nur dabei!“

Kevin Fischnaller, der Tarzan von Olympia.

Das reine Südtiroler Team der Kunstbahnrodler im Einsitzer wird komplettiert von Dominik Fischnaller, von dem durchaus eine Medaille zu erwarten ist. Der Wettkampf streckt sich von Samstag auf den Sonntag, es stehen jeweils zwei Läufe pro Tag an.
Christof Innerhofer

Christof Innerhofer wird zum 4. Mal bei Olympia dabei sein.

Bereit ist auch der mittlerweile 37-jährige Christof Innerhofer. In bester Laune zeigt sich der Pusterer auf der spektakulären Abfahrtspiste im Skigebiet von Xiaohaituo nordwestlich von Peking. Obwohl Innerhofer nicht zu den Favoriten zählt, könnte ihn ein gelungener Lauf weit nach vorne bringen. Dennoch liegen die Medaillenhoffnungen am 6. Februar um 4 Uhr morgens (MEZ) doch eher auf Speed-Kollege Dominik Paris.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH