1 Wintersport Mix

Christoph Depaoli steht mit den Azzurri im Viertelfinale. © APA/afp / WANG ZHAO

Italien verliert klar, ist aber trotzdem im Viertelfinale

Die italienische Para-Eishockey-Nationalmannschaft hat gegen Gastgeber China eine herbe Klatsche kassiert. Trotzdem stehen die Azzurri im Viertelfinale.

Italien verlor gegen China mit 0:6. Die Chinesen haben sich auf die Heim-Olympiade bestens vorbereitet. Das Kontingent an Spielern im Para-Eishockey besteht nämlich bei 600 (12 Teams). Italien kann hingegen mit rund 40 Sportlern nur zwei Mannschaften stellen. Klarerweise muss dazugesagt werden, dass China viel mehr Einwohner hat.


Die Hausherren lagen bereits nach dem ersten Drittel mit 4:0 in Front. Einzig im letzten Drittel bekam Italien kein Gegentor. Die Azzurri sind nach dem 3:0-Sieg der Tschechen gegen die Slowakei aber trotzdem für das Viertelfinale qualifiziert. In der Runde der letzten 8 geht es am Mittwoch um 9.35 Uhr (MEZ) gegen Südkorea.

Schlagwörter: Paralympics Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH