1 Wintersport Mix

Italiens Rodler (hier Dominik Fischnaller) sollen bei den Olympischen Spielen 2026 nicht auf österreichischem Eis den Medaillen nachjagen. © Hermann Sobe

Italiens Olympiabahn in Nordtirol? Kein Thema

Die Bobbahn in Igls bei Innsbruck wird nicht als Austragungsstätte der Bob-, Rodel-und Skeletonbewerbe im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo genutzt werden.

Dies erklärte am Donnerstag Luigi Valerio Sant'Andrea, Regierungskommissar und Geschäftsführer der Gesellschaft „Milano Cortina 2020-2026“, die für den Bau der Infrastrukturen für die Winterspiele zuständig ist. Das Problem seien zu hohe Renovierungskosten. Auch Südtirols CONI-Chef Alex Tabarelli hatte sich in der RAI-Sendung „Pro & Contra“ gegen eine Nutzung der Igls-Bahn ausgesprochen. Tabarelli hofft, dass die Bobbahn in Cortina d’Ampezzo künftig auch dem Nachwuchs förderlich sein wird.


Nordtirol soll 2026 jedenfalls kein Olympia-Standort sein. Die Bobbahn in Igls könne nur mit einer Renovierung genutzt werden, die Kosten in Höhe von 50 Millionen Euro verursachen würde, so Sant'Andrea. Ausgeschlossen wurde auch die Nutzung der Bobbahn in Cesana im Piemont, die für die Olympischen Winterspiele in Turin 2006 gebaut wurde, denn sie sei nicht mehr nutzbar. Andere Einrichtungen seien in zumutbarer Entfernung nicht vorhanden.

Cortina bekommt einen neuen Eiskanal

So soll jetzt eine Bobbahn in Cortina gebaut werden. Diese soll im Rahmen eines Sliding Centre genannten Sportgelände entstehen, auf dem die Disziplinen Bob, Parabob, Rodeln und Skeleton ausgetragen werden sollen. Der Zeitplan ist eng gesteckt. Noch vor dem Sommer soll ein Auftrag für die Errichtung der Bobbahn vergeben werden, damit die Arbeiten spätestens im Juli beginnen können. In der Zwischenzeit wird in einigen Wochen mit dem Abriss der alten, 2008 stillgelegten und inzwischen verfallenen Eugenio-Monti-Piste begonnen.

Empfehlungen

Kommentare (1)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

Hermann Zanier [melden]

Gut so! Warum soll man den Österreichern die veraltete Bahn erneuern?

20.01.2023 09:05

© 2023 First Avenue GmbH