1 Wintersport Mix

Holte eine 5 von Südtiroler Medaillen: Dominik Fischnaller. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Noch mehr Medaillen gab es nur vor fast 30 Jahren

Die Olympischen Spiele in Peking sind seit Sonntag Geschichte. Aus Südtiroler Sicht waren es erfolgreiche Spiele, zumindest was die Anzahl der gesammelten Medaillen angeht.

5 Medaillen haben die heimischen Sportler im Reich der Mitte geholt. Dabei gab es viermal Bronze durch Dominik Fischnaller (Kunstbahnrodeln), Dorothea Wierer (Biathlon), Nadia Delago (Ski Alpin) und Omar Visintin (Boardercross). Eben jener Visintin holte im Mixed-Teamwettbewerb – gemeinsam mit der Bergamaskin Michela Moioli – auch noch Silber.


Auch wenn für Südtirol keine Goldmedaille rausgesprungen ist (die letzte gab es 2006 in Turin durch Armin Zöggeler), waren es die zweiterfolgreichsten Winterspiele (gemeinsam mit Sochi 2014) – was die Anzahl der Medaillen angelangt. Vor 8 Jahren in Russland gab es exakt dieselbe Edelmetall-Ausbeute für Südtirol: 1 Mal Silber und 4 Mal Bronze.

Nadia Delago überraschte mit ihrer Bronzenen in der Abfahrt. © APA/afp / DIMITAR DILKOFF


Noch mehr Medaillen gab es für die heimischen Wintersportler nur bei den legendären Spielen 1994 in Lillehammer, also vor 28 Jahren. Damals holte Südtiroler 3 Mal Gold, 1 Mal Silber und 4 Mal Bronze. Trotzdem: Mit der Ausbeute in Peking kann man aus Südtiroler Sicht sicherlich zufrieden sein, denn mit 5 Medaillen war im Vorfeld nicht unbedingt zu rechnen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH