1 Wintersport Mix

Sophia Enderle im Einsatz. © Veranstalter

Südtirols Weitschützen küren sich zum B-Weltmeister

Die 14. Eisstock-Weltmeisterschaften am Ritten wurden am Donnerstag mit der Qualifikation im Zielbewerb fortgesetzt. Zu feiern gab es in den Reihen der Südtiroler Stocksportler zwei Goldmedaillen, die sie am späten Mittwochabend im Weitenbewerb errungen hatten.

Thomas Pichler (ASV Schenna) schaffte im zweiten Versuch eine Weite von 120,72 Metern und kürte sich damit zum B-Weltmeister der Weitensportler. Gemeinsam mit Damian Denicolò (ASV St. Lorenzen/113,48) und Hannes Unterberger (AEV Stegen/112,70) gewannen die „Azzurri“ mit 346,90 Metern auch die Teamwertung. Für das siegreiche Team war auch Norbert Lang (ASV Teis) im Einsatz, dessen beste Weite von 100,97 Metern nicht in das Mannschaftsergebnis einfloss.


Italien setzte sich vor der Schweiz (320,95) und Australien (317,40) durch und schaffte gemeinsam mit den Eidgenossen den Aufstieg in die A-Gruppe, in der es um WM-Gold, -Silber und -Bronze, sowie die Qualifikation für das Einzelfinale der besten 12 gehen wird. In der Einzelwertung komplettierten der Australier Perry Stöghofer (117,71) und Tobias Bischoff aus der Schweiz (115,14) das Podium. Denicolò (4.), Unterberger (5.) und Lang (8.) schrammten knapp an den Medaillenrängen vorbei.

Ab Donnerstagvormittag wurde die WM mit der Qualifikation im Zielbewerb der Männer fortgesetzt, die alle drei Südtiroler Teilnehmer erfolgreich überstanden. Hubert Lang (ASV Teis) schaffte 327 Punkte und landete auf Rang sieben. Sein Teamkollege Josef Aichner beendete den Durchgang mit 287 Zählern an Position zehn, während Roman Zublasing (SV Kaltern) als 12. und somit letzter Stocksportler das 12er-Finale erreichte. Ihm standen 284 Punkte und somit einer mehr als dem Weißrussen Siarhei Shukhno zu Buche.

Die Bestleistung ging auf das Konto des Österreichers Kevin Kronewetter mit 375 Punkten. Auch bei den Frauen schafften alle drei heimischen Stocksportlerinnen den Einzug in die Endrunde. Sophia Enderle (SV Lana) belegte mit 326 Punkten hinter der Tagesbesten Verena Gotzler aus Deutschland (339) den zweiten Platz. Marion Huber (AEV Stegen) belegte in der Qualifikation den achten Rang (297) und landete damit zwei Positionen vor Melanie Eder (EV Moritzing/SV Mölten), die auf 280 Punkte kam.

Am Freitag geht es weiter
Am Freitag wird die 14. Eisstock-WM am Ritten mit den Rückrunden im Mannschaftsspiel fortgesetzt. Italiens Männer-Team liegt nach der Hinrunde auf dem dritten Platz, die „Azzurre“ haben die Tabellenführung mit fünf Siegen aus fünf Partien inne. Am Abend geht es für die Weitensportlerinnen in der Teamwertung um WM-Edelmetall. Hier sind für Italien Sophia Albenberger (AESV Terlan), Judith Ganterer (SV Lana), Paula Gebhard (SV Lana) und Sonja Mulser (EV Moritzing) im Einsatz. Sie haben sich auch die Qualifikation für das Einzelfinale zum Ziel gesetzt, das am Samstag stattfinden wird.

14. Eisstock-Weltmeisterschaften am Ritten – Ergebnisse
Weitenbewerb Herren B-Gruppe, Teamwertung
1. Italien 346,90 Meter (Thomas Pichler, Damian Denicolò, Hannes Unterberger, Norbert Lang)
2. Schweiz 320,95 (Tobias Bischoff, Fabian Spiess, Sandro Bischoff, Simon Streun)
3. Australien 317,40 (Perry Stöghofer, Barry O'Donnell, Mark Stöghofer, Manfred Stöghofer)

Weitenbewerb Herren B-Gruppe, Einzel
1. Thomas Pichler ITA 120,72
2. Perry Stöghofer AUS 117,71
3. Tobias Bischoff SUI 115,14
4. Damian Denicolò ITA 113,48
5. Hannes Unterberger ITA 112,70
6. Fabian Spiess SUI 106,78
7. Barry O'Donnell AUS 105,07
8. Norbert Lang ITA 100,97

Zielbewerb Qualifikation Männer

1. Kevin Kronewetter 375 Punkte
2. Mario Weingartmann 357
3. Stefan Zellermayer GER 354
4. Stefan Thurner GER 347
5. Matthias Kohlhuber GER 336
6. Thomas Fuchs AUT 333
7. Hubert Lang ITA 327
8. Thomas Biedermann SUI 316
9. Eduardo Schuster BRA 307
10. Josef Aichner ITA 287
11. Zdenek Melus CZE 284
12. Roman Zublasing ITA 284

Zielbewerb Qualifikation Frauen
1. Verena Gotzler GER 339
2. Sophia Enderle ITA 326
3. Alina Mayer GER 325
4. Simone Steier AUT 323
5. Marina Dunstmair GER 316
6. Valerija Stefelin SLO 310
7. Stefanie Wörgötter AUT 301
8. Marion Huber ITA 297
9. Iryna Tsishuk BLR 288
10. Melanie Eder ITA 280
11. Sabina Jancic Dobnik SLO 278
12. Petra Grube AUT 273


14. Eisstock-Weltmeisterschaften am Ritten – Programm

Freitag, 25. Februar:
Ab 8 Uhr: Rückrunden Mannschaftsspiel Damen und Herren
17.30 Uhr: Weitenbewerb Damen (Qualifikation und Teamwertung), Siegerehrungen im Anschluss

Samstag, 26. Februar:
Ab 9 Uhr: Teamwertung Zielbewerb Damen und Herren
Ab 13.30 Uhr: Finale Einzel Zielbewerb Damen und Herren, Siegerehrung im Anschluss
Ab 18 Uhr: Finale Weitenbewerb Damen und Herren, Siegerehrung im Anschluss

Sonntag, 27. Februar:
Ab 8 Uhr: Zielbewerb Team Mixed
Ab 10.30 Uhr: Qualifikation Mannschaftsspiel Damen und Herren
Ab 15 Uhr: Finale Mannschaftsspiel Damen und Herren, Siegerehrung im Anschluss

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH