1 Wintersport Mix

Sorgen die Biathleten auch heuer für Furore? © APA/afp / FRANCK FIFE

UMFRAGE | Wie viele Medaillen holen die Südtiroler in Peking?

Am Freitag werden die Olympischen Winterspiele in Peking eröffnet. Tags darauf stehen die ersten Medaillenentscheidungen auf dem Programm. SportNews möchte von seinen Lesern wissen, wie viele Medaillen die Südtiroler bei diesen Spielen mit nach Hause nehmen.

Insgesamt 42 Medaillen (11x Gold, 10x Silber und 21x Bronze) haben die heimischen Athleten seit den Olympischen Spielen 1924 in Chamonix erobert. Am meisten räumten die Südtiroler 1994 in Lillehammer ab, als es gleich 8 Mal Edelmetall (3x Gold, 1x Silber und 4x Bronze) gab.


Bei der letzten Olympiade in Pyeongchang retteten die Biathleten die heimische Ehre. Die Skijäger holten mit zwei Bronzenen die beiden einzigen Medaillen für Südtirol bei den Winterspielen in Südkorea vor 4 Jahren. Zwei Mal durfte dabei Dominik Windisch jubeln. Der Rasner holte Bronze im Sprint und in der Mixed-Staffel (gemeinsam mit Dorothea Wierer und Lukas Hofer sowie Lisa Vittozzi).

Wie viele Medaillen sind dieses Mal drin? Anwärter haben die Südtiroler auch in Peking genug. Am meisten Chancen auf eine Einzel-Medaille haben wohl Dorothea Wierer (Biathlon), Dominik Paris, Alex Vinatzer (beide Ski Alpin), Dominik Fischnaller (Kunstbahnrodeln), Omar Visintin (Snowboardcross) und Roland Fischnaller (Parallel-Snowboard). Doch dazu gibt es beispielsweise in Sportarten wie Biathlon oder Kunstbahnrodeln auch einige Chancen in den Staffeln.

Wir möchten jedenfalls von den SportNews-Lesern wissen, wie viele Medaillen es dieses Mal für die Südtiroler zu bejubeln gibt. Hier geht's zur Abstimmung...

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH