1 Wintersport Mix

Das Südtiroler Duo landete auf Rang 4. © ANSA / TOMS KALNINS

Wintersport-Ticker | Rieder/Kainzwaldner verpassen Podest knapp

Die Wochenenden gehören zurzeit dem Wintersport. Hier fasst die SportNews-Redaktion sämtliche wichtigen Events und Resultate zusammen, abseits der Ski- und Biathlon-Weltcups. Vom Bobsport über Snowboardcross bis hin zur Nordischen Kombi – hier gibt es alles auf einen Blick.

BIATHLON: Auch im IBU Cup waren am Samstag einige Südtiroler Athleten im Einsatz. Im slowakischen Osrbile ging es für den Ridnauner Patrick Braunhofer auf den starken 20. Platz. Den Sieg sicherte sich der Norweger Aleksander Fjeld Andersen vor den beiden Russen Nikita Porshnev und Ilnaz Mukhamedzianov.


Bei den Damen gingen die Südtirolerinnen Linda Zingerle und Rebecca Passler an den Start. Während sich Zingerle auf Platz 58 einreihte, musste sich Passler mit Rang 76 abfinden. Beste Azzurra war Michela Carrara (12.)

+++


KUNSTBAHNRODELN: Nur knapp das Podest verpasst haben die beiden Südtiroler Doppelsitzer Emanuel Rieder (Meransen) und Simon Kainzwaldner (Villanders). Sie holten beim Weltcup in Sigulda den 4. Platz, 0,288 Sekunden hinter dem siegreichen deutschen Duo Toni Eggert/Sascha Benecken. Platz 2 ging an die Letten Andris Sics/Juris Sics (+0,037), Rang 3 an Tobias Wendl und Tobias Arlt aus Deutschland (+0,679). Ludwig Rieder (Meransen) und Patrick Rastner (Lüsen) landeten auf 7 (+0,679), Ivan Nagler (Campill) und Fabian Malleier (Völlan) auf Rang 9 (+0,715). Bereits zuvor hatte es Dominik Fischnaller (Meransen) als 3. auf das Podest geschafft.

+++

NORDISCHE KOMBINATION: Johannes Lamparter hat im Weltcup der Nordischen Kombinierer seinen ersten Sieg gefeiert. Der 20-Jährige aus Rum bei Innsbruck gewann am Samstag Predazzo im Fleimstal das erste von zwei Einzelrennen in Abwesenheit des norwegischen Weltcup-Dominators Jarl Magnus Riiber, der sich wegen einer Rückenblessur schonte. Lamparter verwies die Deutschen Vinzenz Geiger (+16,5 Sek.) und Eric Frenzel (+16,7) auf die Plätze 2 und 3. Raffaele Buzzi landete als bester Azzurro auf Rang 27. Südtiroler Athleten waren keine am Start. Der Grödner Samuel Costa wurde nicht nominiert, weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist.

+++

SNOWBOARDCROSS: Keine Podestplätze gab es im Snowbaordcross-Weltcup für die Azzurri im russischen Krasnoyarsk. Michela Moioli aus der Lombardei schaffte es als beste Azzurra ins Halbfinale und holte Platz 5. Der Sieg ging an die Britin Charlotte Banks, die sich im Finale der besten 4 vor Chloe Trespeuch aus Frankreich und Lindsey Jacobellis (USA) durchsetzen konnte. Bei den Herren holte sich der Deutsche Martin Noerl den Sieg, vor dem Franzosen Merlin Surget und dem Österreicher Julian Lueftner. Lorenzo Sommariva, der als einziger Azzurro in den Finalläufen mit dabei war, schied im Achtelfinale aus. Südtiroler Athleten und Athletinnen waren beim Weltcup in Russland keine am Start.

Schlagwörter: Wintersport ticker Weltcups

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210