Wintersport

Zeigte in Altenberg auf: Patrick Baumgartner. © ibsf

Wintersport-Ticker | Baumgartner erneut stark im Zweierbob

Die Wochenenden gehören zurzeit dem Wintersport. Hier fasst die SportNews-Redaktion sämtliche Events und Resultate der Südtiroler Sportler zusammen, abseits der Ski- und Biathlon-Weltcups. Vom Bobsport über Skicross oder Skispringen bis hin zum Skilanglauf – hier gibt es alles auf einen Blick.

BOB: In Altenberg gelang Patrick Baumgartner zusammen mit Lorenzo Bilotti ein starker 13. Platz. Der Pfalzner zeigte in beiden Läufen mit einer konstanten Leistung auf. Das zweite azurblaue Duo, bestehend aus Mattia Variola und Josè Delmas Obou, reihte sich auf Rang 24 ein.


Den Sieg trugen Francesco Friedrich und Thorsten Margis davon. Die Deutschen setzten sich vor ihren Kollegen Hafer/Ammour durch. Justin Kripps und Cam Stones komplettierten das Podium.

+++


SKICROSS:
Beim Weltcup in Innichen standen die Qualifikationsläufe für den Bewerb am Sonntag an. Dabei konnte sich neben Südtiroler Dominik Zuech auch Azzurro Simone Deromedis für den Lauf der besten 32 qualifizieren.

Für Yanick Gunsch reichte es nach dessen starken Auftritt in Arosa nicht für die finale Qualifikation. Bei den Damen schafften es mit Lucrezia Fantelli und Jole Galli gleich beide Azzurre in das am Sonntag stattfindende Viertelfinale.

+++

SNOWBOARDCROSS: Michela Moioli hat beim Heim-Weltcup in Cervinia einen Sieg gefeiert. Für die 26-jährige Bergamaskin war es der erste Erfolg im Einzel in dieser Saison.

+++

NORDISCHE KOMBINATION: Der Norweger Jarl Magnus Riiber hat beim Weltcup in der Ramsau seinen nächsten Sieg gefeiert. Bester Azzurro wurde Samuel Costa. Der Grödner belegte Rang 24.

+++

KUNSTBAHNRODELN: Über Podestplätze durften sich Südtirols Kunstbahnrodler freuen. Erst holte Dominik Fischnaller beim Sieg von Johannes Ludwig (GER) Rang 3, dann schafften es auch die Doppelsitzer Emanuel Rieder und Simon Kainzwaldner als 3. auf das Podest. Der Sieg ging an die Österreicher Thomas Steu und Lorenz Kolle.

+++

LANGLAUF: Maja Dahlqvist eilt von Sieg zu Sieg. Für die Schwedin gab es in Dresden den vierten Sieg im vierten Sprint der Saison. Sie setzte sich vor ihrer Landsfrau Jonna Sundling und Anamarija Lampic durch.

Beste Azzurra war Greta Laurent mit Platz 12. Für die Trentinerin Nicole Monsorno reichte es für Platz 35, das beste Weltcup-Ergebnis für die 21-Jährige aus Cavalese. Elisa Brocard fuhr auf Rang 56.

+++

LANGLAUF: Auch die Herren waren in Dresden im Sprint gefordert. Dort war Haavard Solaas Taugboel nicht zu schlagen. Der Norweger verwies Federico Pellegrino um 0,15 Sekunden auf den zweiten Platz. Lucas Chanavat komplettierte das Podest (+0,68).

Der Sarner Michael Hellweger qualifizierte sich für das Viertelfinale der besten 30 Läufer. Dort musste er allerdings die Segel streichen und holte schlussendlich Rang 23. Simone Mocellini (44.) und Francesco De Fabiani (72.) mussten sich weiter hinten einreihen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH