Wintersport

In drei Wochen beginnen die Olympischen Spiele in Peking. © APA/afp / WANG ZHAO

Zahl der Omikron-Fälle in China steigt weiter

Drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen weitet sich Omikron in China weiter aus. In Pekings Nachbarstadt Tianjin stieg die Zahl der Infizierten bis Mittwoch auf 137.

Die Millionenmetropole ordnete eine zweite Runde von Massentests an, bei der die gesamte Bevölkerung getestet werden sollte. Schulen und Universitäten wurden geschlossen.

Tianjin hatte am Sonntag die ersten lokalen Omikron-Fälle Chinas bestätigt. Die nordostchinesische Metropole Dalian meldete am Mittwoch zwei Infektionen bei Studenten, die sich zuvor in Tianjin aufgehalten hatten. Zuvor hatte bereits die Stadt Anyang (Provinz Henan) Corona-Fälle bei Reiserückkehrern aus Tianjin nachgewiesen.

Gesundheitsämter rechneten mit weiteren Infektionen. Omikron dürfte die strikte Null-Covid-Strategie Chinas mit Massentests, Ausgangssperren, Quarantäne und Abschottung schwer auf die Probe stellen. Am 4. Februar sollen in Peking die Winterspiele beginnen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH