• SportNews.bz on YouTube
  • SportNews.bz on Facebook
  • SportNews.bz on Twitter
  • SportNews.bz RSS Feed

Der HC Meran verliert seinen Torhüter: Marozzi kehrt zu Asiago zurück

Vincenzo Marozzi vestiwird sich künftig das Asiago-Trikot überstreifen

Vincenzo Marozzi vestiwird sich künftig das Asiago-Trikot überstreifen

14. November 2012, 16:07 Eishockey

Josh Tordjman steht vor dem Abschied

Josh Tordjman steht vor dem Abschied

Vincenzo Marozzi verabschiedet sich aus der Passerstadt – zumindest vorübergehend. Denn der 22-jährige Italo-Kanadier wird ab Donnerstag wieder für den Erstligisten aus Asiago auflaufen, der ihn leihweise an den HC Meran abgegeben hatte, nun allerdings als Ersatz für Josh Tordjman zurückholt. Dieser hat in Asiago angeblich keine Zukunft mehr. Die Meraner Funktionäre müssen jetzt improvisieren.

Beim HCM sorgt die Nachricht der Einberufung von Vincenzo Marozzi bei Asiago für blankes Entsetzen. Der 22-Jährige aus Edmonton, der bei den Adlern zu einem sicheren Rückhalt gereift war, wird bereits am Donnerstag im Spiel Asiago gegen Mailand auflaufen. Marozzi war vor Saisonbeginn vom Alt-Meister leihweise in die Serie A2 abgegeben worden.


Der Fall Tordjman

Nun aber wurde der Italo-Kanadier nach Asiago zurückgeholt, wo er die Rolle des Stammtorhüters von Josh Tordjman übernehmen soll. Dieser konnte bislang nicht überzeugen und brachte das Fass mit einer angeblichen Schlägerei in einem Lokal schließlich zum überlaufen. Nachdem einzelne Details ans Tageslicht gekommen sind, hat der Verein beschlossen, dem Torhüter den Laufpass zu geben. Die Verantwortlichen halten nun Ausschau nach einem neuen ausländischen Torhüter. Bis eine Lösung gefunden wird, könnte allerdings noch einige Zeit vergehen und so nimmt in der Zwischenzeit Marozzi den Platz zwischen den Pfosten ein.


Meran sondiert den Spielermarkt

Der Abschied von Marozzi, ob nun vorübergehend oder definitiv, hinterlässt in Meran eine große Lücke. „Asiago hält die Transferrechte und hat darf Marozzi somit zurückzuholen. Wir müssen jetzt schnellstens handeln, wenngleich es sehr schwierig wird, zeitnah einen Ersatz zu präsentieren. Es gibt nahezu keine vertragslosen Torhüter“, erklärt HCM-Präsdent Patrick König, der langfristig auf eine Rückkehr von Marozzi hofft: „Sollte Asiago einen neuen Torhüter unter Vertrag nehmen, würde Marozzi wieder zu uns stoßen. Ohne die Verletzung von Aubin hätten wir vielleicht Philipp Kosta vom Partnerverein HC Pustertal nach Meran holen können. Doch diese Option steht nicht zur Verfügung.“ Mit Massimo Quagliato verfügen die Passerstädter über einen talentierten Backup, der vorerst als Nummer eins aufrückt. König räumt ihm allerdings wenig Chancen ein: „Wir wissen was wir an ihm haben, doch für die Rolle des Stammgoalies kommt er nicht in Frage.“ 

Von: Thomas Laconi
Alter: 1 Jahr(e)