h Eishockey

Ritten will auch in Kitzbühel triumphieren. (Foto: Pattis)

AHL: Niemand will Geschenke verteilen

Zwar ist am Sonntag bereits Heilig Abend, doch ans Geschenke verteilen denkt am Samstag, wenn die 26. Runde der Alps Hockey League auf dem Programm steht, niemand.

Aus Südtiroler Sicht steht am letzten Spieltag vor Weihnachtendas Derby zwischen den Broncos Sterzing und dem HC Gherdeina im Mittelpunkt. Die Wipptaler wollen dabei nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge endlich wieder in die Siegesspur zurückfinden. Nach einem starken Saisonauftakt sind die „Wildpferde“ mittlerweile auf Rang 10 abgerutscht. Erst am Mittwoch setzte es im „Ländle“ gegen Bregenzerwald eine 3:1-Niederlage. Gröden, derzeit auf Rang 14, will die unglückliche Niederlage gegen Lustenau, als man zweimal in Führung lag und dennoch im Penalyschießen knapp verlor, vergessen machen.

Keine Punkte zu verschenken hat Spitzenreiter Ritten. Die „Buam“ treten in Kitzbühel als klarer Favorit an. Alles andere als weitere drei Punkte unterm Rittner Weihnachtsbaum wäre eine Überraschung. Ritten kassierte seine einzigen drei Saisonniederlagen alle auswärts. Am siebten Spieltag verloren die „Buam“ in Asiago mit 3:4, danach setzte es Niederlagen in Bruneck gegen den HC Pustertal (1:2) und in Zell am See (1:3). Kitzbühel scheint den Rittnern aber zu liegen, denn im Vorjahr gewannen sie sowohl das Hinspiel in Klobenstein (3:1) als auch das Rückspiel in Österreich (7:4). Auch das heurige erste Saisonduell mit den Tirolern gewann die Truppe aus Klobenstein mit 3:1-Toren. Bei Ritten fehlen erneut die Dauerverletzten Andreas Alber und Max Ploner, dafür dürfte Kevin Fink ins Team zurückkehren.

Der HC Pustertal erwartet in Bruneck die Zeller Eisbären. Nach der 2:1 Niederlage, welche die Wölfe am Mittwochabend in Jesenice einstecken mussten, soll nun ein versöhnlicher Jahresabschluss her. Neumarkt muss hingegen in Jesenice antreten. Ein Sieg in Slowenien beim Tabellendritten wäre bereits in kleines Weihnachtswunder für die Wildgänse.


AHL, 26. Runde (am Samstag, 23. Dezember):

Jesenice – Neumarkt (19.30 Uhr)
Salzburg – Fassa (19.15)
Kitzbühel – Rittner Buam (19.30)
Sterzing – Gröden (19.30)
Lustenau - Ljubljana (19.30)
Pustertal – Zeller Eisbären (20.00)
Cortina – Bregenzerwald (20.30)


Die Tabelle

1. Rittner Buam 59 Punkte
2. Migross Asiago 54
3. HDD Acroni Jesenice 50 (-2 Spiele)
4. VEU Feldkirch 46
5. HC Wölfe Pustertal 43
6. HK SZ Olimpija 41
7. SG Cortina 39
8. EC Bregenzerwald 39 (+1 Spiel)
9. EK Zeller Eisbären 37 (+1 Spiel)
10. WSV Sterzing Weihenstephan 36
11. EHC Alge Elastic Lustenau 33
12. EC Die Adler Kitzbühel 27 (-1 Spiel)
13. Red Bull Salzburg Juniors 25 (-8 Spiele)
14. HC Gherdeina valgardena.it 25
15. HC Neumarkt Riwega 21 (+1 Spiel)
16. HC Fassa Falcons 17 (-1 Spiel)
17. EC Klagenfurt II 5 (-1 Spiel)

SN/am

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210