h Eishockey

Die Wölfe jubeln (Foto Foppa) Thomas Spinell traf für Ritten (Foto Pattis) Sterzing-Keeper Tyler Rimmer ließ gegen Lustenau nichts durch (Foto Pattis)

AHL: Wölfe holen nächsten Big-Point – Debakel für Neumarkt & Gröden

In der Sky Alps Hockey League bleibt der HC Pustertal Spitzenreiter Ritten weiterhin dicht auf den Fersen. Am 18. Spieltag heimsten beide Teams Siege ein.

Die Wölfegingen im Verfolgerduell gegen den Tabellendritten Feldkirch als 3:2-Sieger vom Eis.Vor heimischer Kulisse schossen Oberrauch, Helfer und Rabbit in den ersten beiden Dritteln eine komfortable 3:0-Führung heraus. Im letzten Spielabschnitt gaben die Wölfe dann aber die Zügel aus der Hand und ließen Feldkirch auf 2:3 herankommen. Am Ende war am Pusterer Sieg aber nicht mehr zu rütteln. Mit einem Spiel mehr bleiben die Wölfe in der Tabelle einen Zähler und eine Positionhinter Spitzenreiter Ritten.

Dieser erledigte seine Pflichtaufgabe im Heimspiel gegen Kitzbühel souverän mit 3:1 – auch, wenn sich die Buam nach 26 Minuten einen kleinen Schreck eingehandelt haben, als Hochfilzer die Gäste in Führung schoss. Doch dann drehten Mair, Victor Ahlström und Thomas Spinell die Partie zugunsten der Südtiroler.


Neumarkt und Gröden kommen unter die Räder

Einen prestigevollen Sieg landete Sterzing, das gegen den Tabellen-Fünften Lustenau mit 2:0 die Oberhand behielt. Fabian Hackhofer und Patrick Mair mit seinem siebten Saisontreffer besiegelten den Sieg.

Nach dem Overtime-Erfolg gegen Lustenau schien bei Neumarkt der Knoten wieder geplatzt zu sein. Weit gefehlt. Am Samstag gab es für die Wild Goose im Auswärtsspiel gegen das Schlusslicht Bregenzerwald eine 1:4-Abfuhr.

Auch Gröden schlitterte im Duell gegen Asiago in ein Debakel: Mit 1:6 mussten sich die Furie geschlagen geben. Bis zu Beginn des letzten Abschnitts konnten die Ladiner das Spielausgeglichen gestalten und lagen mit 1:2 im Hintertreffen. Doch dann ging bei Gröden plötzlich gar nichts mehr zusammen, wie die vier Gegentreffer in den letzten 20 Minuten bewiesen.


AHL, 18. Spieltag

Ritten – Kitzbühel 3:1 (0:0, 1:1, 2:0)
0:1 Hochfilzer (26:36), 1:1 Mair (33:53), 2:1 Ahlström V. (47:17), 3:1 Spinell T. (50:12)

Bregenzerwald – Neumarkt 4:1 (2:0, 2:1, 0:0)
1:0 Haberl (3:49), 2:0 Pitkänen (16:41), 2:1 Muzik (28:10), 3:1 Achermann (30:56), 4:1 Haidinger (31:33)

Sterzing – Lustenau 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)
1:0 Hackhofer (10:04), 2:0 Mair (31:55)

Pustertal – Feldkirch 3:2 (2:0, 1:0, 0:2)
1:0 Oberrauch (5:01), 2:0 Helfer (13:40), 3:0 Rabbit (37:03), 3:1 Maier (46:07), 3:2 Parks (56:11)

Gröden – Asiago 1:6 (1:1, 0:1, 0:4)
0:1 Tessari (8:28), 1:1 Johansson (10:46), 1:2 Sullivan (39:51), 1:3 Nigro (47:32), 1:4 Long (47:45), 1:5 Long (51:11), 1:6 Long (52:55)

Fassa – Cortina 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)
0:1 Fontanive (5:43), 0:2 De Biasio (33:56), 0:3 Lacadelli (39:06), 0:4 Brace (58:36)


Tabelle
1. Rittner Buam 48 Punkte (-1 Spiel)
2. HC Pustertal 47
3. VEU FBI Feldkirch 37
4. HDD SIJ Acroni Jesenice 36 (-1 Spiel)
5. EHC Alge Elastic Lustenau 36
6. EK Zeller Eisbären 30
7. SG Hafro Cortina 29
8. Migross Supermercati Asiago Hockey 28
9. HC Neumarkt Riwega 22
10. Red Bull Junior Hockey 21
11. WSV Broncos Sterzing Weihenstephan 20 (-1 Spiel)
12. EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel 17 (-1 Spiel)
13. Fassa Falcons 15 (-2 Spiele)
14. HC Gherdeina valgardena.it 14
15. EC Bregenzerwald 11 (-2 Spiele)
16. EC KAC 2 9



Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210