h AlpsHL

Den Blick nach vorne gerichtet: Die Meraner Mitch Nardi, Philipp Beber, Christian Borgatello und Pontus Moren.

Meran pocht weiter auf AlpsHL-Teilnahme

Die Frist ist abgelaufen und der Antrag von offizieller Seite abgewiesen, doch damit will man sich beim HC Meran nicht abfinden. Der Traditionsklub aus der Kurstadt drängt weiter in die Alps Hockey League.

Dienstagmittag hat der HC Meran eine lange Stellungnahme veröffentlicht, in der das Hickhack um die Ligazugehörigkeit in den vergangenen Wochen chronologisch aufgearbeitet wurde. Zunächst waren sie mit ihrem Vorschlag einer italienweiten Serie A abgeblitzt, später wurde auch der angestrebten AlpsHL-Teilnahme der Reigel vorgeschoben. Hier wurde schlichtweg die Einschreibefrist nicht eingehalten. Wie im Meraner Schreiben erwähnt wird, sei dieser Beschluss von Seiten des italienischen Wintersportverbands zwar formell richtig, dennoch hofft man in den Räumlichkeiten der MeranArena weiter auf eine Kehrtwende. Auch weil der angestrebte Liga-Wechsel, laut eigenen Angaben, bei Fans, Spielern und Sponsoren sehr gut aufgenommen worden sei.

Ausnahmeregelung wird angestrebt
Die HCM-Führung klammert sich gleich an mehrere Strohhälme. Zum einen weist sie daraufhin, dass man nie auf eine offizielle Frist für die AlpsHL-Meldung am 10. Mai hingewiesen wurde, zum anderen habe man bereits vor diesem Datum ein schriftliches Interesse bei Liga-Boss Christian Feichtinger hinterlegt. Erstmals soll es Bestrebungen in diese Richtung bereits im Dezember 2019 gegeben haben.

Doch nicht nur deshalb hoffen die Adler auf ein Umdenken bei den Verbandsfunktionären. Im Meraner Kommuniqué fragt man sich, weshalb die Rückzugsmöglichkeit für die aktuellen AlpsHL-Klubs aufrund der Corona-Situation verlängert wurde, einem interessierten Verein allerdings weiter die Tür zugehalten wird. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass in Sachen Einschreibefrist auch in Vergangenheit immer wieder Ausnahmen gemacht wurden. Genau eine solche Ausnahme verlangt der HC Meran. Ob sich die Entscheidungsträger von der Beharrlichkeit aus dem weiß-schwarzen Lager umstimmen lassen, bleibt aber fraglich.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210