h AlpsHL

Die Wipptal Broncos werden – dank der tatkräftigen Unterstützung der Nachbarvereine – die Saison beenden. © Oskar Brunner

Zukunft vorerst gesichert: Die Broncos spielen weiter

Nach dem Stadioneinsturz am Mittwoch sahen sich die Wipptal Broncos in ihrer Existenz gefährdet. Nun gibt es eine gute Nachricht: Zumindest für diese Saison werden die Sterzinger weiterspielen können – auch dank der tatkräftigen Unterstützung zweier Nachbarvereine.

„Nach zwei Tagen intensiver Arbeit können heute die ersten Details zur Weiterführung der Saison bekanntgegeben werden“, schrieben die Broncos am Freitag in einer Pressemitteilung. „Bereits am Mittwoch hat sich der Vorstand des WSV Wipptal Broncos Weihenstephan in einer ersten Krisensitzung klar dafür ausgesprochen, dass die Saison in möglichst allen Kategorien zu Ende gespielt werden soll.“


Möglich wird dies dank des Nachbarvereins HC Brixen Falcons, dessen Eisfläche die Broncos künftig benutzen werden. „Es ist eine außerordentlich großzügige Hilfeleistung“, so der AlpsHL-Klub, der ergänzt: „Auch andere Vereine sind an die Broncos herangetreten, wofür wir uns herzlichst bedanken möchten, aber die Lösung mit der Eishalle Brixen als feste Trainings- und Spielstätte sowohl für die AlpsHL sowie zum Teil auch für die Jugendteams ist logistisch die einfachste und günstigste Lösung.“

Erstes Training schon am Freitag
Am Freitag werden die Ausrüstungen aus dem beschlagnahmten Stadion abtransportiert, womit das AlpsHL-Team der Wipptaler schon heute das erste Training auf Brixner Eis abhalten kann. „Die Details des Spielkalenders werden derzeit noch diskutiert, diesbezüglich wird am Freitagabend eine abschließende Koordinierungssitzung mit dem HC Brixen stattfinden, auf der sämtliche Details des AlpsHL-Kalenders fixiert werden“, lassen die Wipptaler verlauten. Das nächste Heimspiel in der AlpsHL steht am 19. Februar gegen Salzburg auf dem Programm.


>>> Die Bilder vom Stadioneinsturz in Sterzing <<<


Auch für die Jugendteams wurde eine Lösung gefunden. „Die Jugend, die zum Teil in Brixen und zum Teil auf dem Eisplatz in Stilfes trainieren wird, wofür wir dem AHC Freienfeld ebenfalls zu großem Dank verpflichtet sind, wird das Training ebenfalls umgehend wieder aufnehmen.“
Spendenaktion gestartet
Gleichzeitig haben die Broncos eine Spendenaktion gestartet. „Wie bereits erwähnt, wird die Trainings- und Spieltätigkeit in Brixen logistisch und finanziell eine enorme Anstrengung, für die wir auf Unterstützung angewiesen sind. Konkret bitten wir in dieser Phase um Spenden an den Förderverein ASV Wipptal Broncos, der 2019 für Marketingaktivitäten und ähnliches gegründet worden ist. Diese Spenden helfen uns in erster Linie, die Mietkosten für sechs Kleinbusse sowie die Treibstoff- und Autobahnspesen für die täglichen Fahrten der verschiedenen Teams zu decken.“

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210