h Eishockey

Alex Gschliesser mit HC-Trient-Präsident Maurizio Riganti

Alex Gschliesser neuer Headcoach des Trientner Nachwuchses

Der 42-jährige Wipptaler wird in der kommenden Saison beim HC Trient als Cheftrainer des Jugendsektors beim HC Trient arbeiten.

Gschliesser startete seine Trainerlaufbahn im Jahr 2010 und war seither als Assistenzcoach der ersten Mannschaft und Jugendtrainer beim WSV Sterzing tätig. Zudem betreute er in den Jahren 2012 bis 2014 auch das italienische Nationalteam als Assistenztrainer und ist seit 2013 Headcoach der italienischen U18-Nationalmannschaft.

Seine Spielerkarriere reichte hingegen von 1989 bis 2008. Sein Debüt in der Serie A2 feierte im Jahr 1990 mit Sterzing, sein erstes Match in der höchsten italienischen Spielklasse bestritt er hingegen zwei Jahre später mit Fassa. In seiner Spielerkarriere, in der Gschliesser neben Sterzing und Fassa auch für Pustertal, Mailand und Meran auflief, brachte es der Wipptaler auf insgesamt 428 Serie-A-, 162 Serie-A2- und 97 Alpenliga-Einsätze. Außerdem nahm er mit der italienischen Nationalmannschaft an einer Weltmeisterschaft, sowie den Olympischen Spielen in Lillehammer 1994 teil.

Nun beginnt für Gschliesser ein neuer Abschnitt. In Trient wird er als Headcoach den gesamten Jugendsektor koordinieren. Unterstützt wird er in seiner Tätigkeit von Daniele Lampis, Elisa Pavan, Adriano Daldon und Armin Wiedenhofer. „Der HC Trient ist sich sicher in Alex Gschliesser eine Person mit der richtigen Kompetenz und Leidenschaft gefunden zu haben, um den gesamten Jugendsektor zu leiten und das Team weiter voran zu bringen“, schreibt der Verein in einer Presseaussendung.

Autor: sportnews