h AlpsHL

Der EC Bregenzerwald hielt seinen Kasten sauber. © Oskar Brunner

Broncos in der Krise: Wieder kein Tor

Die Wipptal Broncos haben in der Master Round der Alps Hockey League den Faden verloren. Am Mittwoch musste die Mannschaft von Johan Sjöquist die vierte Niederlage in Folge einstecken.

Die Wildpferde warten inzwischen seit 144 Minuten und sieben Sekunden auf einen Torerfolg. Letzter Torschütze der Weiß-Blauen ist Michael Messner, der vor elf Tagen bei der 2:5-Niederlage gegen die Rittner Buam im zweiten Drittel traf. In den nächsten zwei Partien blieb die Offensive blass. Sowohl am Montag gegen Cortina (0:3) als auch am Mittwoch gegen den EC Bregenzerwald (0:2) fanden Adam Capannelli & Co. nicht das richtige Mittel.


Als entscheidend erwiesen sich an diesem Abend die Special Teams. Bregenzerwald schlug im zweiten Drittel durch Daniil Kulintsev und Roberts Lipsbergs im Powerplay zu. Die Broncos hingegen fanden mit einem Mann mehr – wie bereits gegen Cortina – nicht zum Torerfolg. Im Schlussabschnitt retteten die Wälder den Vorsprung über die Zeit und kamen in der Tabelle bis auf zwei Punkte an Wipptal heran.

Alps Hockey League:

EC Bregenzerwald – Wipptal Broncos 2:0
Tore: 1:0 Lipsbergs (26.45), 2:0 Kulintsev (37.41)
Zuschauer: 744

Die Tabelle

SPGUVTVP
1. Rittner Buam540121:1216
2. SG Cortina530217:1410
3. Salzburg II630315:1410
4. Zell am See620413:2010
5. Wipptal Broncos730420:2210
6. Bregenzerwald730419:238

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH