h AlpsHL

Alexander Brunner wechselt zu den Broncos. © CarolaFabriziaSemino

Die Broncos holen einen verlorenen Sohn zurück

Die Wipptal Broncos rüsten sich weiter für die neue AlpsHL-Saison. Am Montag gaben die Wildpferde 3 Vertragsverlängerungen bekannt. Zudem wurde ein neuer Verteidiger verpflichtet.

Die Broncos gaben die Vertragsverlängerungen mit Alessio Niccolai, Daniel Soraruf und Johannes Gschnitzer bekannt. Außerdem wechselt mit Alexander Brunner ein alter Bekannter von den Rittner Buam zu den Broncos.


Alessio Niccolai wurde am 27. Juni 2001 geboren und startet in seine fünfte Saison mit den Wildpferden. Nachdem er in den ersten Jahren zwischen der ersten Mannschaft und den verschiedenen Jugendmannschaften hin und her wechselte, ist Niccolai mittlerweile ein fixer Bestandteil der Verteidigung. Vor allem in der letzten Saison konnte er sein Können unter Beweis stellen und erzielte in 37 Spielen nicht weniger als 10 Tore und 7 Assists. Der schnelle und offensivstarke Verteidiger wird somit auch in der kommenden Saison im Dress der Blau-Weißen auflaufen.

Daniel Soraruf wurde ebenfalls im Jahr 2001 geboren und startet wie Niccolai in seine fünfte Saison mit den Broncos. Soraruf ist ein grundsolider Verteidiger, auf welchen man sich stets verlassen kann. Durch einige Verletzungen an der Schulter, konnte er sein Können in der jüngsten Vergangenheit nicht mehr so unter Beweis stellen, doch sollte die Schulter halten gehört unsere Nummer 21 zu den besten Verteidigern in der Mannschaft. In der letzten Saison erzielte er 7 Assists.

Johannes Gschnitzer wurde im Jahr 2002 geboren und ist somit noch einmal ein Jahr jünger. Er bestreitet heuer seine vierte Saison mit der Seniormannschaft und ist mittlerweile ein fixer Bestandteil der Verteidigung. In der abgelaufenen Saison konnte Gschnitzer seinen ersten Treffer für die Wipptal Broncos erzielen und steuerte im gleichen Zeitraum noch 4 Assists hinzu. Der jüngste Verteidiger im Team durfte letztes Jahr zudem an der Weltmeisterschaft der 2. Division teilnehmen, bei welcher er 5 Einsätze erhielt.

Brunner kehrt zurück
Alexander Brunner ist der Neue in der Verteidigung, wobei der Begriff neu nicht ganz zutrifft. Bis hoch in die U14 spielte Brunner bei den Broncos, wechselte anschließend in den Jugendbereich der Rittner Buam und schaffte dort auch den Sprung vom Jugendhockey in das Seniorhockey. In den letzten Jahren brachte er es in Klobenstein auf stolze 171 Einsätze, wobei er achtmal im Continental Cup auflaufen durfte. Auch er spielte in der Jugend für die italienische Nationalmannschaft. Einmal stand er für die U18 bei einer WM auf dem Eis (5 Einsätze) und einmal für die U20 (ebenfalls 5 Einsätze). Brunner bringt mit seinen 191cm x 95kg viel Physis mit in die Fuggerstadt und wird die Verteidigung der Wildpferde verstärken.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH