h AlpsHL

Aleksi Mäkelä soll nun in der Rittner Abwehr aufräumen. © Vaasan Sport

Ein Finne soll Rittens Defensive stabilisieren

Die Rittner Buam haben sich auf dem Transfermarkt einen neuen Verteidiger geangelt.

Es handelt sich um den Finnen Aleksi Mäkelä. Der 29-Jährige stand zuletzt bei Vaasan Sport in der finnischen Erstliga Liiga unter Vertrag.


Für Mäkelä ist es das erste Auslands-Intermezzo in seiner Karriere, bislang hat er nur in seiner Heimat Finnland gespielt. Er wurde am 3. Mai 1995 in Kiiminki geboren und machte seine ersten Erfahrungen mit dem Eishockey in der Jugendabteilung von Kärpät, die er auch bis zum Erwachsenenalter durchlief. Sein Debüt im Seniorhockey machte der 1,80 Meter große und 84 Kilogramm schwere Verteidiger in der Saison 2011/12 bei Ahmat Haukipudas in der dritten finnischen Liga Suomi-sarja. Nach zwei weiteren Jahren bei der U20 von Kärpät wechselte er 2014 zu Hokki in die finnische Zweitliga Mestis.

Dort blieb er für zwei Saisonen, in denen er 116 Einsätze und 27 Scorerpunkte verbuchte. Ende der Saison 2015/16 kehrte er auf Leihe zu seinem Jugendverein Kärpät zurück. Dort gelang ihm das Debüt in der Liiga, ehe er für die folgende Saison fix bei Kärpät unterkam. In viereinhalb Jahren bei dem achtfachen finnischen Meister absolvierte er 198 Spiele, steuerte 32 Scorerpunkte (10 Tore) bei und wurde 2017/18 Meister sowie 2018/19 Vize-Meister. Nach der coronabedingten Ligaunterbrechung im Jahr 2020 suchte Mäkelä ein neues Abenteuer und es zog ihn zu Ligakonkurrent Vaasan Sport. 66 Mal zog er sich für den westfinnischen Verein das Trikot über, ehe er sich in diesem Sommer für sein erstes Auslands-Abenteuer bei den Rittner Buam unterschrieb.

Mannschaft „fast komplett“
„Aleksi Mäkelä ist ein defensiver Verteidiger, der in der finnischen Liga schon viele Erfahrungen gemacht hat“, beschreibt Sportdirektor Adolf Insam den Neuzugang. „Mit seiner großen Routine wird er uns defensiv sicher eine gewaltige Hilfe sein. Hinten haben wir uns in den letzten Jahren manchmal schwergetan.“ Außerdem gibt Insam voraus: „Die Mannschaft ist fast komplett. Wir dürfen noch zwei Ausländer holen. Einer wird ein offensiver Verteidiger sein, der andere ein Stürmer.“


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH