h AlpsHL

Seine zwei Treffer waren zu wenig. Meran musste sich mit 4:5 geschlagen geben. © Tobias Keim / Sarah Mitterer

Meran verliert, Gröden kommt unter die Räder

Am Donnerstagabend war sowohl der HC Meran als auch der HC Gröden im Einsatz. Während der Liganeuling eine bittere Heimniederlage einstecken musste, kamen die Ladiner auswärts in Slowenien unter die Räder.

Der HCM musste sich zuhause nach einer 3:0 Führung schlussendlich noch mit 4:5 geschlagen geben. Der HC Gröden kassierte gleichzeitig eine 10:1 Auswärtsniederlage in Jesenice


In der MeranArena lief zunächst alles nach Wunsch. Der HCM startete gut in die Partie und konnte im ersten Spielabschnitt seine Überlegenheit in Tore umwandeln. Manuel Lo Presti, Oscar Ahlström und Nikolai Zherdev sorgten für eine 3:0 Pausenführung. Im Mittelabschnitt verlor der Liganeuling allerdings komplett die Nerven.

Durch dumme Strafen und einer unsicheren Verteidigung konnten die Gäste binnen 6 Minuten ein 0:3 in ein 4:3 umwandeln. Erst im Schlussdrittel gelang den Südtirolern eine Reaktion. Ahlström glich mit seinem zweiten Treffer des Abends das Match aus, doch Steven McParland setzte 10 Minuten vor dem Ende der Partie den Schlusspunkt und erzielte den Treffer zum 5:4 für Fassa. In der Tabelle der AlpsHL liegen die Meraner somit auf dem 11. Platz der Tabelle.

Gröden ohne Chance
Der HC Gröden erwischte hingegen einen rabenschwarzen Tag. Von Anfang an dominierte Jesenice die Partie nach Belieben und spielte mit den Südtirolern Katz und Maus. Bereits nach 20 Minuten führte das Team aus Slowenien mit 4:0. Nachdem ersten Drittel war der Arbeitstag von Gäste-Goalie Colin Furlong bereits beendet. Er machte Platz für Pauli Hofer. Doch Besserung gab es keine. Auch im Mittelabschnitt hatte der HCG keinen Zugriff auf die Partie und musste mit ansehen, wie der Gastgeber weitere 4 Tore erzielte.

Quelle: Andreas Senoner Photography. Colin Furlong hatte heute einen kurzen Arbeitstag. © Tobias Keim / Andreas Senoner Photography


Einzig Brad McGowan konnte zwischenzeitlich auf 5:1 verkürzen. Im Schlussabschnitt ließ der Druck des Tabellenersten etwas nach. Dennoch erzielte die Heimmannschaft zwei weitere Treffer und fixierte somit den 10:1 Erfolg über den HC Gröden. In der Tabelle ändert sich allerdings nicht viel. Die Truppe von Coach Järvenpää bleibt weiterhin auf dem 4. Platz der Tabelle, da auch Zell am See keine Punkte gegen die Steel Wings Linz einfahren konnten.

AlpsHL, die Spiele vom Donnerstag

Acroni Jesenice – HC Gröden 10:1
1:0 Rasjar (07:54), 2:0 Elo (13:24), 3:0 Brus (14:35), 4:0 Pance (17:12), 5:0 Viikila (20:43), 5:1 McGowan (24:58), 6:1 Rasjar (27:34), 7:1 Rasjar (30:57), 8:1 Rasjar (33:54), 9:1 Brus (41:00), 10:1 Jenko (54:23)

Klagenfurt – Vienna Capitals 6:3
1:0 Siftar (00:54), 2:0 Hammerle (25:23), 2:1 Ploner (30:44), 3:1 Lippitsch (37:35), 4:1 Klassek (38:48), 4:2 Ploner (46:14), 4:3 Bohm (55:15), 5:3 Brodnik (57:15), 6:3 Kapel (58:12)

Zell am See – Steel Wings Linz 5:6
1:0 Putnik (15:43), 1:1 Stuart (21:12), 1:2 Lahtinen (23:52), 1:3 Farren (24:02), 1:4 Mayrhofer (30:08), 1:5 Mayrhofer (30:58), 2:5 Putnik (34:25), 3:5 Ban (37:15), 4:5 Ban (44:45), 5:5 Akerman (49:23), 5:6 Stuart (53:31)

Kitzbühel – Salzburg 2:3
0:1 Lahnaviik (10:51), 1:1 Schroder (14:06), 1:2 Steffler (24:26), 2:2 Wohlfahrt (37:33), 2:3 Bader (58:32)

Cortina – Feldkirch 5:2
0:1 Stückler (01:02), 1:1 Kaskinen (13:16), 2:1 Barnabo (21:51), 3:1 De Zanna (25:34), 4:1 Barnabo (36:24), 5:1 Finucci (57:34), 5:2 Birnstill (59:49)

Meran – Fassa 4:5
1:0 Lo Presti (05:20), 2:0 Ahlström (05:35), 3:0 Zherdev (14:27), 3:1 Deluca (37:24), 3:2 Tedesco (30:38), 3:3 Lindgren (31:09), 3:4 Schiavone (33:11), 4:4 Ahlström (46:28), 4:5 McParland (50:05)

SPGUVTVP
1. Jesenice21180397:4152
2. Rittner Buam20150586:4843
3. Lustenau21150676:5443
4. Salzburg II251301292:7140
5. HC Asiago17130462:3439
6. HC Gherdeina21120967:6936
7. Zell am See211101072:7235
8. Klagenfurt II261001665:7632
9. Bregenzerwald18100866:5630
10. SG Cortina211001162:5830
11. HC Meran201001058:6729
12. Wipptal Broncos18801053:6024
13. Linz II20801250:7923
14. HC Fassa19701267:7522
15. Kitzbühel20701353:7622
16. Feldkirch20401638:7113
17. Wien II20301742:999


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH