h AlpsHL

Max Oberrauch bleibt beim HCG. © studioKOSTNER | www.kostner.info

Oberrauch bleibt dem HCG treu

Max Oberrauch will’s noch immer wissen: Der 38-Jährige hat seinen Vertrag beim HC Gherdëina verlängert und geht somit auch in der kommenden Saison in der AlpsHL auf Torjagd.

„Nach der erfolgreichen letzten Spielzeit äußerten beiden Seiten den Wunsch, die Zusammenarbeit fortzusetzen. Nachdem in den vergangenen Wochen die letzten Details geklärt wurden, kann nun Vollzug gemeldet werden“, schreibt der HCG in einer Presseaussendung.


Die Karriere der HCP-Ikone bedarf eigentlich keiner Präsentation: Mit 17 Jahren wagte Oberrauch den Schritt ins Ausland und ging nach Schweden zu MODO. In Örnsköldsvik bestritt der Stürmer 12 Spiele, sammelte wertvolle Erfahrung und wechselte ein Jahr darauf zu Torino in die Serie B. Im Piemont entwickelte sich der damals 18-Jährige rasant und machte mit 33 Punkten in 41 Spielen auf sich aufmerksam. Er stieg in der darauffolgenden Saison in die Serie A auf, wo er seinen starken Leistungen Kontinuität verlieh. Mailand wurde auf den Jugend-Nationalspieler aufmerksam, verpflichtete ihn und ließ ihn nach zwei Saisonen zum HC Pustertal ziehen. Im schwarz-gelben Dress lancierte Oberrauch eine Karriere, die ihresgleichen sucht und die im letzten Sommer nach 16 Jahren, 722 Spielen und 311 Treffern ihr Ende fand.

Neuanfang beim HCG
Der Flügelstürmer dachte jedoch nicht ans Aufhören und wechselte zu den Furie. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kam der Routinier auf Touren: 33 Punkte (14 Tore) in 46 Spielen lautete seine starke Bilanz. „Vor allem in den Playoffs, wo er etwa durch einen Hattrick das entscheidende Viertelfinal-Spiel gegen Jesenice erzwang, spielte er seine ganze Klasse aus“, so die Furie. In der neuen Saison wolle Oberrauch an diese Leistungen anknöpfen und mit dem HCG noch erfolgreicher sein. Mit dessen Verpflichtung umfasst der Furie-Kader zwei Torhüter, sieben Verteidiger und zehn Stürmer. „Nur noch wenige „Handgriffe„, dann ist das Team für die neue Saison komplett“, ist der Pressemitteilung abschließend zu entnehmen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH