h Eishockey

Anton Bernard verletzte sich bei einem Zusammenprall am Knie (Foto: FB HCB)

Anton Bernard fehlt dem HCB wochenlang

Rückschlag für den HCB Südtirol Alperia: Stürmer Anton Bernard muss aufgrund einer Knieverletzung eine längere Pause einlegen.

Der Kapitän der italienischen Nationalmannschaft prallte im Auswärtsmatch in Klagenfurt unglücklich mit einem Mitspieler zusammen. Was anfangs wie eine gewöhnliche Prellung aussah, entpuppte sich nun als Innenbandriss und leichter Meniskusschaden.


"Ausgerechnet jetzt hat es mich erwischt"


Wie lange Bernard ausfallen wird, hängt vom genauen Heilungsverlauf ab. "Wenn alles klappt, bin ich in drei Wochen wieder dabei", so Bernard auf Nachfrage von SportNews . Für ihn kommt die Verletzung zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt: "Natürlich wäre es schlimmer, wenn ich in der entscheidenden Saisonphase fehlen würde. Doch auch die Zwangspause jetzt schmerzt, da ich zuletzt richtig gut in Form gekommen bin."

Eigentlich wollte Bernard gemeinsam mit seinen Mitspielern das Feld in den kommenden Wochen von hinten aufrollen und den HCB defintiv in die Erfoglsspur führen. "Das müssen jetzt meine Mannschaftskollegen richten. Wir dürfen dem 7:2 gegen Fehervar nicht zu viel Bedeutung schenken, viel wichtiger wird das Duell am Freitag bei den deutlich stärkeren Grazern", weiß Bernard.

Coach Pat Curcio, der den Offensivspieler bereits im Heimspiel gegen Fehervar vorgeben musste, ist bei der Zusammensetzung seiner Sturmblöcke im Auswärtsspiel in der Steiermark also wieder zum improvisieren gezwungen. In der Abwehr kann er indessen in Kürze wieder auf den mehrfachen NHL-Crack Mat Clark setzen, der zuletzt angeschlagen fehlte.



SN/Alexander Foppa

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210