h Eishockey

Mailand verlässt die Serie A (Foto: Elena Di Vincenzo)

Auch Mailand verzichtet auf Serie-A-Teilnahme

Weiterer Rückschlag in der höchsten italienischen Eishockey-Meisterschaft: Nach Kaltern und Neumarkt gab nun auch Hockey Milano Rossoblu bekannt, dass sich der Klub in der kommenden Saison in die Serie B einschreiben wird.

Für die Verantwortlichen im italienischen Eishockey stellt Mailands Schritt einen regelrechten Schlag in die Magengrube dar. Denn Mailand gehört zu den Städten mit der größten Eishockeytradition und zieht sehr viele Fans an. Allein in der abgelaufenen Saison wohnten den 24 Heimspielen 44.763 Zuschauer bei, was einen Schnitt von 1865 Fans pro Partie ergibt. Zahlen, von denen die meisten anderen Vereine der Serie A nur träumen können.

Sollte es bei der aktuellen Sitaution bleiben, dann würden in der kommenden Saison nur neun Teams die Serie A bestreiten. Dabei handelt es sich um Eppan, Asiago, Cortina, Fassa, Gröden, Ritten, Valpellice, Pustertal und Sterzing.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210