h Eishockey

Der neue HCB zeigt sich am Samstag erstmals seinem Publikum (Foto: HCB Facebook)

Bozen testet zweimal gegen Ingolstadt – Heim-Debüt am Samstag

Für den HCB Südtirol Alperia stehen vor dem Auftakt in die EBEL-Spielzeit 2016/17 eine Reihe von interessanten Testspielen auf dem Programm. Nach der Teilnahme am „Zugspitz Arena Bayern-Tirol Cup“ geht es für die Foxes an diesem Wochenende zweimal gegen den deutschen Vertreter ERC Ingolstadt.

Das erste Aufeinandertreffen mit den Ingolstädtern findet am morgigen Freitag, mit Beginn um 19.30 Uhr, in Ingolstadt statt. Tags darauf zeigt sich der HCB dann erstmals seinem heimischen Publikum. Am Samstagabend, um 20 Uhr, geht in der Bozner Eiswelle nämlich die „Revanche“ gegen den DEL-Klub über die Bühne.

Mit dem ERC Ingolstadt hat die Pokel-Truppe einen der bekanntesten deutschen Hockeyklubs als Testspiel-Gegner ausgesucht. Die Bayern spielen seit 2002 in der höchsten Liga Deutschlands und feierten 2014 mit dem Meistertitel den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Zwölf Monate später erreichten die Weiß-Blauen erneut das Playoff-Finale. Seit drei Jahren sind die Ingolstädter zudem Stammgast in der CHL, wo sie im vergangenen Jahr bis ins Sechzehntelfinale vorpreschten.

Während die Deutschen in dieser Saison bereitsihre ersten Pflichtspiele – zwei CHL-Niederlagen gegen die ZSC Lions -hinter sich haben, geht Bozen mit reichlich Trainingsrückstand in die beiden Freunschaftspartien: Die Talferstädter befinden sich nämlich erst seit etwas mehr als einer Wocheim gemeinsamen Eistraining.


Bis auf Seymour alle an Bord

Bei den beiden Aufeinandertreffen gegen Ingolstadt kann Coach Tom Pokel aus dem Vollen schöpfen. Lediglich auf Abwehrspieler Clark Seymour muss Pokel verzichten, da der Kanadier erst in den kommenden Tagen nach Bozen kommen wird. Außerdem steht hinter dem Einsatz von Luca Frigo ein Fragezeichen, weilder Nationalspieler seine Schulterverletzung noch nicht ganz auskuriert hat.

Einen Tag nach der Heim-Premiere geht es für Bozens Nationalspieler dann weiter nach Brixen, wo sich die Nationalmannschaft auf das Olympia-Qualifikationsturnier in Oslo vorbereitet. Ins Eisacktal reisen insgesamt acht Spieler aus dem Kader der Foxes: Kapitän Alex Egger, Alex Gellert, Hannes Oberdörfer, Marco Insam, Anton Bernard, Markus Gander, Luca Frigo sowie MicheleMarchetti – Daniel Frank bleibt als erster Reservist auf Abruf.


Die beiden Testspiele des HCB:

Freitag, 26. August, 19.30 Uhr: ERC Ingolstadt – HCB Südtirol (Saturn Arena in Ingolstadt)
Samstag, 27. August, 20 Uhr: HCB Südtirol – ERC Ingolstadt (Eiswelle in Bozen)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210