h Eishockey

Die Foxes durften ihren zweiten CHL-Sieg bejubeln (Foto: Twitter HC Pardubice)

CHL: Marco Insam führt die Foxes in Pardubice zum Sieg

Am vorletzten Spieltag in der Gruppenphase der Champions Hockey League (CHL) war der HCB Südtirol am Dienstag in Pardubice im Einsatz. In Tschechien setzten sich die arg dezimierten Foxes vor 865 Zuschauern 3:1 durch und feierten den insgesamt zweiten Sieg in der „Königsklasse“. Matchwinner war Marco Insam, der einen Doppelpack erzielte. Die zweite Partie in der Gruppe F zwischen Turku und Linköping findet am Mittwoch statt.

Für den HCB Südtirol, der ohne die verletzten Hofer und DeSimone, bzw. die für die CHL nicht spielberechtigten Galvins, Keller, McMonagle und Zoanoski antreten musste, begann das Match gegen den HC Pardubice nach Maß. Nesbitt traf nach toller Vorlage von Mark Cullen nach nur 32 Sekunden zum 1:0. Die Hausherren drängten in der Folge auf den Ausgleich, doch spätestens bei Goalie Hübl war Endstation.

Auch im zweiten Drittel konnte der Bozner Torhüter seinen Kasten sauber halten – bis zur 25. Spielminute. Dann musste er sich Lukas Nahodil geschlagen geben, der in Überzahl zu einem Abstaubertor kam. Danach verflachte die Partie, Höhepunkte waren Mangelware. Bis zum großen Auftritt von Marco Insam, der einen sehenswerten Schuss ins Kreuzeck aus dem Handgelenk zauberte und Halasz zum zweiten Mal in diesem Match das Nachsehen gab. Zu diesem Zeitpunkt waren 35.01 Minuten gespielt.

Im Schlussdrittel drängten die Foxes auf die Entscheidung, konnten Halasz aber zunächst nicht bezwingen. Auch Pardubice fand einige gute Ausgleichsmöglichkeiten vor, Hübl war aber immer auf seinem Posten. 1.14 Minuten vor dem Ende der Partie sorgte Marco Insam mit dem Treffer ins leere Tor schließlich für die Entscheidung und den zweiten Sieg der Weiß-Roten in der CHL.

Nach dem Match wurde Torhüter Jaroslav Hübl als bester Bozner Spieler der Partie ausgezeichnet.


HC Pardubice - HCB Südtirol 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)


HC Pardubice:
Halasz (Kristan); Korim-Caslava, Benak-Scotka, Gregorc- Koci, Skvor-Havlik; Moucka-Zohorna-Semorad, Radil-Nahodil-Tybor, Kolar-Spacek-Poulicek, Vozenilek-Kaut-Cetkovsky.
Coach: Zdenek Venera

HCB Südtirol:
Hübl (Hell); Egger-Oberdörfer, Lee-Crowley, Miglioranzi; Pance-Bernard-Gander, Schofield-Cullen-Nesbitt, Zisser-Zanette-Sisca, Insam, Frank.
Coach: Mario Simioni.

Tore:
0:1 Derek Nesbitt (0.32), 1:1 Lukas Nahodil (24.25), 1:2 Marco Insam (35.01), 1:3 Marco Insam (58.46)


CHL, fünfter Spieltag in der Gruppe F:

HC Pardubice – HCB Südtirol 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)
TPS Turku – Linköping HC (Mittwoch, 24. September - 18.30 Uhr)


Die Tabelle in der Gruppe F:

Linköping HC 12 (-1 Spiel)
TPS Turku 8 (-1 Spiel)
HCB Südtirol 6
HC Pardubice 1

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210