h Eishockey

Marco Insam und Davide Nicoletti (Fotos: Thomas Neumeier) Der neue Bozner Stürmer Santorelli und Max Renner

Der HC Bozen lässt sich von Rosenheim nicht vom Eis schießen

Obwohl der HC Bozen erst seit einer Woche auf dem Eis steht und der Kader noch bei weitem nicht komplett ist, kamen die Foxes im ersten Testspiel gegen die Starbulls Rosenheim zu einem Achtungserfolg. Die Weiß-Roten bezogen in Bayern nur eine knappe 1:2-Niederlage.

In der ersten Linie ließ Coach Pokel die 89er Bernard-Insam-Gander auflaufen, während Neuzugang Mark Santorelli mit Zisser und Wunderer spielte. Den dritten Block bildeten Paolo Widmann, Daniel Frank und Simon Kostner. Der HC Bozen begann stark und ging nach 10.09 Minuten in Führung. Mark Santorelli netzte nach Zuspiel von Zisser ein.

Die Hausherren glichen nach 14.20 Minuten durch Tyler Mcneely aus und gingen im zweiten Spielabschnitt nach nur 24 Sekunden mit 2:1 in Führung. Wieder war Mcneely zur Stelle. Bozen versuchte in der Folge den Ausgleich zu erzielen, erspielte sich auch einige Hochkaräter (vor allem im temporechen dritten Drittel), doch es sollte bei der knappen Niederlage für den Rekordmeisterim ersten Testspiel bleiben.


Starbulls Rosenheim – HC Bozen2:1 (1:1, 1:0, 0:0)
Tore: 0:1 Mark Santorelli (10:09), 1:1 Tyler Mcneely (14:20), 2:1 Tyler Mcneely (20.24)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210