h Eishockey

Ryan Watson streifte sich in der Vorsaison das Rittner Trikot über.

Der HC Pustertal rüstet seine Offensive auf

Die Wölfe reagieren auf den langfristigen Ausfall von Nate DiCasmirro und nehmen den ehemaligen Stürmer von Ritten und Cortina, Ryan Watson, unter Vertag.

Die Brunecker Vereinsführung ist nochmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und hat mit dem 30-jährigen Italo-Kanadier Ryan Watson einen weiteren Stürmer engagiert. Dieser ist in Lethbridge (Alberta) geboren und bringt bei 1,91 m Körpergröße 91 Kilogramm auf die Waage. Seine Karriere begann Watson in der British Columbia Hockey League, ehe er im Jahr 2002 in die CHL wechselte. Dort lief er für die Oklahoma City Blazers und die Memphis River Kings insgesamt 319 Mal auf und erzielte 111 Tore und 143 Assist. Nach Stationen in der ECHL und der höchsten britischen Liga wechselte der gebürtige Kanadier zur Saison 2008/09 erstmals in die Serie A: Zunächst lief er zwei Jahre im Trikot von Cortina auf (82 Spiele, 33 Treffer, 54 Vorlagen), bevor er bei Ritten Sport unterschrieb und dort die vergangenen Saison mit dem Viertelfinal-Aus gegen Valpellice beendete. Am Rittner Hochplateau gelangen ihm in 43 Begegnungen 23 Tore und 22 Assist.

In den vergangenen Monaten war Watson ohne Arbeitgeber. Nun soll er in Bruneck Nate DiCasmirro ersetzen, der für mehrere Wochen verletzungsbedingt nicht mitwirken kann. Watson wird bereits am Donnerstag im Heimspiel der Pusterer gegen Pontebba sein Debüt feiern.

Autor: sportnews