h Eishockey

Austin Smith (Foto: Antonello Vanna/HCB)

Der HCB lotst Torjäger Austin Smith in die Talferstadt

Nächster Top-Transfer im Hause HCB Südtirol: Die „Foxes“ fischten im Tiroler Haifischbecken und nahmen den Ex-Innsbrucker Austin Smith unter Vertrag.

Smith war in der vergangenen Saison bester Torschütze der Nordtiroler und soll in Bozen die Lücke füllen, die Brodie Reid hinterlassen hat. Der 28-jährige US-Amerikaner ist ein klassischer Sniper, der sich auch nicht zu schade für die Arbeit in der Defensive ist.

Smith wagte in der Saison 2013/14 erstmals den Sprung nach Europa. Zuvor hatte der Flügelstürmer nach starken Auftritten in der Collegemeisterschaft knapp 100 Einsätze in der AHL sowie ECHL gesammelt. In Europa spielte Smith zunächst für Ässät in der ersten finnischen Liga, wo ihm in 38 Spielen 16 Punkte gelangen. Nach einer weiteren kurzen Zwischenstation in der ECHL landete der Rechtsschütze im Winter 2014 bei den Ravensburger Towerstars in der DEL2. Bei den Oberschwaben blühte Smith richtig auf, sammelte in 84 Partien 110 Zähler und verabschiedete sich im Sommer 2016 als Top-Scorer der Liga in Richtung Innsbruck. Auch in Nordtirol überzeugte der US-Boy auf ganzer Linie und führte die „Haie“ mit 27 Toren und 28 Assists erstmals nach langer Zeit wieder in die Playoffs.


„Kann den Saisonstart kaum erwarten“

Smith ist nicht nur von seinem neuen Arbeitgeber, sondern auch von der ganzen Stadt und Region begeistert: „Ich bin mir sicher, dass ich mich hier wohl fühlen werde. Südtirol ist eines der schönsten Plätzchen der Welt, deshalb freue ich mich umso mehr auf die neue Saison. Natürlich will ich an mein erstes Jahr in der EBEL anknüpfen. In Innsbruck habe ich mich super mit Clark und Lamoureux verstanden – dasselbe Verhältnis will ich mit meinen neuen Teamkollegen in Bozen aufbauen.“ Der Stürmer richtete auch erste Worte an den Fansektor des HCB: „Ich kann es kaum erwarten, im Bozner Trikot aufzulaufen und das Vertrauen mit Toren zurückzuzahlen. Wir gehen mit einer großartigen Mannschaft in die neue Saison. Das Ziel ist klar: Unsere Meisterschaft soll so lange wie möglich andauern.“

Trainer Pat Curcio weiß um die Stärken des Neuzugangs: „Austin ist ein schneller, talentierter Spieler, der einen großartigen Torinstinkt mitbringt. Er kennt die EBEL, spielt ein gutes Powerplay und kann mit seiner Erfahrung auch als Leader für die jüngeren Spieler vorangehen. Mit Sicherheit ist Austin eine Verstärkung für unseren Angriff.“

Autor: sportnews