h Eishockey

Alexander Egger und Co. wollen die rote Laterne weiterreichen (Foto: HCB)

Die Foxes müssen im Kellerduell nachlegen

Der Jubel am Sonntag nach dem Derbysieg gegen Innsbruck war sowohl im weiten Rund der Eiswelle, als auch in der Mannschaftskabine rasch verhallt. Denn alle beim HC Bozen wissen: Nur ein weiterer Erfolg heute Abend gegen Dornbirn hilft wirklich aus der Patsche.

„Wir müssen jetzt so weitermachen und eine Siegesserie starten. Ich bin schon auf das nächste Spiel fokussiert“, erklärte der Matchwinner vom Sonntag, Goalie Jakub Sedlacek, unmittelbar nach Spielschluss. Der Neuzugang weiß, wie brenzlig die Situation beim HCB ist. Als Tabellenletzter hinkt dieser den Erwartungen bislang meilenweit hinterher.


Dustin Sylvester als HCB-Schreck


Nun bietet sich im Kellerduell mit Dornbirn aber zumindest die Chance, die rote Laterne an einen unmittelbaren Konkurrenten abzugeben. Die Vorarlberger liegen im Klassement nur einen Zähler vor den Weiß-Roten. Allerdings sprechen einige Vorzeichen ganz klar gegen den HCB: Von zehn EBEL-Begegnungen im "Ländle" konnten die Foxes gerade einmal zwei für sich entscheiden. Außerdem hat DEC-Crack Dustin Sylvester einen Lauf gegen Bozen. Er traf in den vier jüngsten Aufeinandertreffen immer ins Schwarze. Dornbirn tankte obendrein am Sonntag beim Penalty-Sieg gegen Spitzenklub Linz Selbstvertrauen. Nichtdestotrotz wollen die Bozner dort anknüpfen, wo sie im Derby gegen Innsbruck aufgehört haben: Bei maximalem Einsatz, mannschaftlicher Geschlossenheit und fehlerlosem Defensivverhalten.

„Wir alle wissen, dass wir uns in einer sehr heiklen Situation befinden. Wir suchen händeringend nach einem Ausweg. Die Geschlossenheit - sowohl innerhalb der Mannschaft, als auch mit unseren Fans - ist die einzige Möglichkeit, wieder dauerhaft in die Erfolgsspur zu finden“, lässt Kapitän Alex Egger über den HCB-Pressesprecher verkünden, nachdem er am Sonntag nach dem Derby selbst in einen Disput mit den Ultras aus der Fankurve verwickelt war.

Beim HCB ist man also gewollt, die Wogen zu glätten und gemeinsam den Weg aus der Krise einzuschlagen. Ein Sieg in Dornbirn wäre jedenfalls schon einmal ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.



Der 21. Spieltag im Überblick (Dienstag, 21. November):

Znojmo - Villach (18.30 Uhr)
Fehervar - Klagenfurt (18.45 Uhr)
Dornbirn - Bozen (19.15 Uhr)
Linz - Innsbruck (19.15 Uhr)
Graz - Wien (19.15 Uhr)
Zagreb - Salzburg (19.15 Uhr)


Die Tabelle:

1. UPC Vienna Capitals 46 Punkte (-1 Spiel)
2. EHC Liwest Black Wings Linz 35
3. EC Klagenfurter AC 35
4. EC Red Bull Salzburg 32
5. HC TWK ‘Die Haie’ Innsbruck 29
6. EC Villacher SV 27
7. Moser Medical Graz99ers 27
8. KHL Medvescak Zagreb 27 (-2 Spiele)
9. Fehervar AV19 26
10. HC Orli Znojmo 25
11. EC Dornbirn Bulldogs 23 (-1 Spiel)
12. HCB Südtirol Alperia 22



SN/fop

Autor: sportnews