h Eishockey

Der EHC Biel-Bienne (in gelb, von links Joren van Pottelberghe und Gaëtan Haas) treffen auch heuer wieder auf die Eisbären Berlin und Marcel Noebels. © Foto Max Pattis

Die Planungen beim Dolomitencup laufen auf Hochtouren

Mit Ende der A-Weltmeisterschaft haben sich im europäischen Eishockey auch die letzten Spieler in den Sommerurlaub verabschiedet. Doch die nächste Saison steht schon vor der Tür. Nicht zuletzt auch deshalb hat in Neumarkt der Countdown zum Dolomitencup längst begonnen: In exakt 40 Tagen ist es soweit.

Sommer und Eishockey – das passt temperaturmäßig nicht so recht zusammen. Die Ausnahme bestätigt aber die Regel. Eine solche Ausnahme bildet der Dolomitencup, der vom 12. bis 14. August zum bereits 16. Mal ausgetragen wird. Im prestigeträchtigen Vorbereitungsturnier im Süden Südtirols testet das „Who is Who“ der internationalen Eishockey-Elite wieder ihre Form im Hinblick auf die neue Saison. Um den begehrten Pott kämpfen dabei die Eisbären Berlin, die Augsburger Panther, der EHC Biel-Bienne sowie Dynamo Pardubice.


In exakt 40 Tagen, am 12. August um 20 Uhr, werden sich in der Würtharena Augsburg und Pardubice im Eröffnungsspiel gegenüberstehen. Die Panther, die in Neumarkt mit fünf Triumphen Rekordmeister sind, gehen auf die Jagd nach dem sechsten Streich, während die Tschechen als Turnier-Neuling eine erste Duftmarke setzen wollen. Tags darauf – am Samstag, 13. August (20 Uhr) – werden sich im zweiten Halbfinale der deutsche Meister Berlin und der Titelverteidiger des Dolomitencups, der EHC Biel-Bienne, duellieren. Am Sonntag, 14. August steigen schließlich das Spiel um Platz 3 (15.45 Uhr) sowie das große Finale (20 Uhr).

Die Vorfreude ist im Südtiroler Süden schon jetzt riesig. Denn der Dolomitencup steht für hochklassigen Eishockey-Sport, spektakuläre Szenen und nicht zuletzt für eine elektrisierende Atmosphäre. Auch in diesem Sommer werden zahlreiche Fans aus nah und fern für eine denkwürdige Stimmung sorgen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH