h Eishockey

Tabellenführer Ritten hat die Piraten aus Eppan zu Gast (Foto: M. Pattis) Armin Helfer will mit dem HCP weiter erfolgreich bleiben (I. Foppa) Auf Tragust und Co. wartet ein schwieriges Auswärtsspiel (A. Bertignoll)

Die Serie A nimmt wieder den Spielbetreib auf – Drei Derbys

Die zehntägige Meisterschaftspause ist vorbei und prompt warten in der höchsten Eishockeyliga Italiens drei Kracher: Ritten hat Eppan zu Gast, Gröden reist nach Eppan und Pustertal empfängt Kaltern. Neumarkt muss unterdessen nach Mailand.


WSV Sterzing – HC Gherdeina

In der Weihenstephan Arena geht das wohl spannendste Duell der 15. Runde über die Bühne. Die Broncos bekommen es nämlich mit dem HC Gherdeina zu tun, der in der Tabelle zwei Ränge vor den Wipptalern steht. Während die Ladiner im bisherigen Saisonverlauf durchaus zu überzeugen wussten, soll Jason Walters bei Sterzing endlich für die nötige Kontinuität sorgen. Der kanadische Neuzugang muss am Donnerstag allerdings noch aussetzen, ebenso wie Justin Maylan auf Seiten der Grödner.


Ritten Sport -HC Eppan

Können die Piraten den Aufwärtstrend der Buam stoppen? Die Mission der Überetscher scheint - optimistisch ausgedrückt - sehr schwierig, denn der Meister ist nicht nur seit fünf Spielen unbesiegt, obendrein hat er seinen Kader in der Länderspielpause weiter aufgerüstet. Die Neueinkäufe Joe Motzko und Eric Lampe könnten bereits am Donnerstag im Rittner Dress debütieren, dann allerdings müsste Coach Raymond zwei andere Cracks als überzählige Ausländer auf die Tribüne schicken. Dieses Luxusproblem hat Eppan nicht, im Gegenteil: Der HCE sucht noch nach einem Ersatz des abgewanderten Miroslav Guren.


HC Pustertal -SV Kaltern

Unmittelbar hinter Ligaprimus Ritten hat der HC Pustertal Stellung eingenommen. Die Wölfe lauern auf einen Fehltritt, um sich dem Lokalrivalen auf drei Punkte zu nähern. Allerdings müssen sie zunächst ihrer Favoritenrolle im Heimspiel gegen Kaltern gerecht werden. Und dies ohne den gesperrten Thomas Erlacher. Die Hechte müssen ohne dem noch nicht spielbereichtigten Neuzugang Kevin Montgomery auskommen, dafür allerdings können sie auf eine gestärktes Selbstvertrauen bauen. In den jüngsten Meisterschaftsphase zeigte ihre Formkurve nämlich deutlich nach oben.


Milano Rossoblu -HC Neumarkt

Vor einer wahren Mammutaufgaben steht der HC Neumarkt, der am Donnerstag im Mailänder Hexenkessel zu Gast ist. Die Wildgänse sollten unbedingt punkten, um an Tabellennachbar Eppan dran zu bleiben, allerdings dürfte sich das Unterfangen gegen den Tabellendritten als äußerst schwierig erweisen. Unklar ist noch, ob Alex Berry dem HCN in Mailand wieder zur Verfügung steht oder ob er erst am Samstag wieder spielen kann. Unabhängig davon ist die Vereinsführung weiter auf der Suche nach einem neuen Trainer.



Der 15. Spieltag im Überblick (Donnerstag, 20.30 Uhr):

Sterzing - Gröden
Asiago - Fassa
Ritten -Eppan
Pustertal - Kaltern
Mailand - Neumarkt
Valpellice – Cortina



Die Tabelle:


1. Rittner Buam 37 Punkte (+2 Spiele)
2. HC Pustertal Wölfe 31
3. Hockey Milano Rossoblu 28 (+1 Spiel)
4. HC Asiago 28
5. HC Valpellice Bodino 28
6. HC Gherdeina valgardena.it 25
7. SG Hafro Cortina 19
8. WSV Sterzing Weihenstephan 18 (+1 Spiel)
9. HC Eppan Roi Team 17
10. HC Neumarkt Riwega 14
11. SV Kaltern rothoblaas 7
12. SHC Fassa 6

Autor: sportnews