h AHL

Patrick Killeen und Ivan Tauferer (Foto: Pattis)

Direktes Duell um Tabellenführung in der AHL

Am Samstagabend kommt es in Klobenstein zwischen Tabellenführer Ritten und Verfolger Asiago zum Gipfeltreffen der Alps Hockey League und somit auch zum direkten Duell um Platz eins in der Tabelle. Hier die Vorschau auf die 33. Runde:


EK Zeller Eisbären - HC Neumarkt (19.30 Uhr)
Im Jahr 2018 ist der HC Neumarkt noch ohne Sieg, die Eisbären haben hingegen die letzten beiden Partien gewonnen. Das Hinspiel im Oktober brachte für Neumarkt eine 1:2-Heimniederlage.


WSV Sterzing – HK SZ Olimpija (19.30 Uhr)
Der Tabellensiebte empfängt den Tabellensechsten: Die Broncos haben nach zwei Siegen in Folge zuletzt eine 1:3-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Asiago kassiert. Das Hinspiel hatte Sterzing mit 3:4 im Penaltyschießen verloren.


Rittner Buam - Migross Asiago (20 Uhr)
Die „Buam“ gewannen am Mittwochabend in Canazei gegen Fassa klar mit 3:0, Asiago baute hingegen nach dem 5:3-Erfolg gegen Red Bull Juniors seine Siegesserie auf 13 Spiele aus. Kein anderes Team hat in dieser Saison so oft in Folge gewonnen wie Asiago. Im Hinspiel mussten sich die Rittner im Odegar-Stadion jedoch knapp mit 3:4-Toren geschlagen geben.


HC Gröden - SG Cortina (20.30 Uhr)
Zwei Siege und zwei Niederlagen sind die Bilanz der “Furie” im Jahr 2018. Cortina hat hingegen drei der letzten vier Spiele verloren. Im Hinspiel Mitte September setzte sich Cortina mit 7:4 gegen Gröden durch.


Die weiteren Spiele vom Samstag
EC Klagenfurt II - EC Kitzbühel (14.00 Uhr)
EC Bregenzerwald - HC Fassa (19.30 Uhr)
EHC Lustenau - HDD Jesenice (19.30 Uhr)


Die Tabelle der Alps Hockey League nach 32 Spieltagen
1. Rittner Buam 78 Punkte
2. Migross Supermercati Asiago 77
3. HDD Acroni Jesenice 68 (-1 Spiel)
4. HC Wölfe Pustertal 60
5. VEU FBI Feldkirch 59 (-2 Spiele)
6. HK SZ Olimpija 57 (+1 Spiel)
7. WSV Sterzing Weihenstephan 50
8. EC Bregenzerwald 49
9. SG Cortina Hafro 48
10. Red Bull Salzburg Juniors 46 (-5 Spiele)
11. EK Zeller Eisbären 45 (-1 Spiel)
12. EHC Alge Elastic Lustenau 44 (-1 Spiel)
13. EC Die Adler Kitzbühel 33 (-2 Spiele)
14. HC Gherdeina valgardena.it 33
15. HC Neumarkt Riwega 24 (+1 Spiel)
16. HC Fassa Falcons 20 (-1 Spiel)
17. EC Klagenfurt II 7 (-1 Spiel)


Autor: sportnews