h Eishockey

Bozen hat am Freitag den Tabellenführer zu Gast (Foto Wodron) Tom Pokel kommt erstmals nach seinem Abschied im Mai wieder nach Bozen (Wodron)

EBEL: Bozen empfängt den Spitzenreiter mit Ex-Coach Tom Pokel

Der HCB Südtirol, der noch immer an der am Sonntag kassierten Niederlage in Dornbirn zu knabbern hat, empfängt am Freitag den Spitzenreiter aus Wien. Neben einer interessanten sportlichen Aufgabe erwartet die Füchse auch ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Tom Pokel. „Die Vienne Capitals sind eine großartige Mannschaft, aber meine Jungs sind gut vorbereitet“, so HCB-Coach Simioni.

In der Bozner Eiswelle ist am Freitagabend (Puckeinwurf um 19.45 Uhr) der derzeitige Tabellenführer der diesjährigen EBEL-Meisterschaft zu Gast. Gemeinsam mit den Vienna Capitals wird auch Ex-Coach Tom Pokel in die Talferstadt reisen, der zum ersten Mal nach seinem Abschied im Mai in die Südtiroler Landeshauptstadt zurückkehrt. Die Weiß-Roten stehen somit vor einer schwierigen Herausforderung. Vor allem gilt es die Niederlage gegen Dornbirn so schnell wie möglich zu vergessen.

“Natürlich war ich mit der Leistung der Mannschaft in Dornbirn nicht zufrieden. Wir haben das Match auf die leichte Schulter genommen und dafür haben wir bezahlt. Nun müssen wir uns aber auf das Match gegen Wien konzentrieren. Die Vienna Capitals sind eine großartige Mannschaft, auch wenn sie am vergangenen Wochenende unerwartet gegen Laibach den Kürzeren gezogen haben. Sie spielen diszipliniert und verfügen über eine solide Abwehr. Wir müssen einmal mehr Kämpferherz beweisen und die neutrale Zone gut abdecken. Ich bin zuversichtlich, weiß aber auch dass ich vor dem Spiel noch einige wichtige Entscheidungen zu treffen habe, die das Team schwächen könnten. Spielerentlassungen sind immer schmerzhaft. Ich beziehe mich aber auf die Beschlüsse des Vereins. Wer von den Spielern bleiben darf, weiß allerdings genau, dass er in Zukunft noch viel mehr leisten muss als bisher“, so HCB-Trainer Mario Simioni.


Kevin Devergilio kommt nicht nach Bozen

Auf das derzeitige Kaderproblem will der Übungsleiter der Füchse nicht genauer eingehen. „Es sind Entscheidungen, die der Verein trifft“, so der Simioni abschließend. Eine mögliche Verpflichtung von Asiago-Center Kevin De Vergilio hat die Klubführung mittlerweile auch ad acta gelegt.

Nach dem Heimspiel am Freitag gegen die Capitals müssen die Foxes am Sonntag in Innsbruck ran. Bozen kann am Wochenende mit Ausnahme des Langzeitverletzten Roland Hofer in Bestbesetzung antreten.



Erste Bank Eishockey Liga

Freitag, 21. November 2014 (18.45 Uhr)
Graz99ers – Klagenfurter AC (Donnerstag, 20. November, 19.15 Uhr)
Sapa Fehervar – Orli Znojmo
Dornbirner EC - Black Wings Linz
Villacher SV – Red Bull Salzburg
HCB Südtirol – Vienna Capitals (Eiswelle, 19.45 Uhr)
Innsbrucker Haie - Olimpjia Laibach (Samstag, 22. November, 17.30 Uhr)


Sonntag, 23. November 2014 (17.30 Uhr)
Red Bull Salzburg - Olimpjia Laibach
Black Wings Linz – Vienna Capitals
Innsbrucker Haie – HCB Südtirol
Orli Znojmo – Graz 99ers
Dornbirner EC – SAPA Fehervar
Klagenfurter AC – Villacher SV (17.45 Uhr)


Die Tabelle

1. Vienna Capitals 29 Punkte/19 Spiele
2. Red Bull Salzburg 27/18
3. Graz 99ers 26/18
4. Black Wings Linz 22/17
5. Orli Znojmo 22/18
6. SAPA Fehervar 20/18
7. HCB Südtirol 17/18
8. Villacher SV 17/19
9. Innsbrucker Haie 16/19
10. Klagenfurter AC 14/17
11. Dornbirner EC 13/19
12. Olimpjia Laibach 9/18

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210