h Eishockey

Joachim Ramoser traf zum 2:6-Endstand (Foto: M. Pattis)

EIHC: Das Blue Team wird von Slowenien überrollt

Die italienische Eishockey-Nationalmannschaft wartet bei der Euro Ice Hockey Challenge im polnischen Kattowitz weiter auf den ersten Sieg. Am Freitagabend unterlag die Azzurri Slowenien deutlich mit 2:6.

Einen Tag nach der Overtime-Niederlage gegen die Ukraine verloren die Schützlinge von Coach Stefan Mair auch das zweite Turnierspiel. Im Duell mit Slowenien war ein gutes Drittel deutlich zu wenig, dem Gegner ernsthaft Paroli zu bieten.

Marco Insam brachte Italien in der 18. Minute mit einem Powerplay-Treffer in Führung, doch damit hatten die Azzurri ihr Pulver bereits verschossen. Im zweiten und dritten Spielabschnitt dominierten die Slowenen: Zunächst erzielte der ehemalige Bozner Matic Podlipnik den Ausgleich, dann stellten die Villach-Profis Jan Urbas (2) und Miha Verlic auf 4:1. In der Schlussphase bauten Jaka Ankerst und David Rodman die Führung der Osteuropäer weiter aus. Joachim Ramoser konnte im Powerplay nur mehr Ergebniskosmetik betreiben.

Am Samstag muss Italien im abschließenden Turnierspiel gegen Gastgeber Polen ran. Mit einem vollen Punktgewinn könnte das Blue Team noch auf den zweiten Tabellenplatz klettern.


Slowenien - Italien 6:2 (0:1, 3:0, 3:1)
0:1 Marco Insam (17.54), 1:1 Matic Podlipnik (28.13), 1:2 Jan Urbas (30.16), 1:3 Jan Urbas (37.03), 4:1 Miha Verlic (51.22), 1:5 Jaka Ankerst (52.50), 1:6 David Rodman (54.50), 6:2 Joachim Ramoser (56.42)


Das Programm bei der Euro Ice Hockey Challenge in Kattowitz (POL):

Italien – Ukraine 3:4 n.V.
Polen – Slowenien 1:4
Polen - Ukraine 3:2 n.V.
Slowenien - Italien 6:2
Ukraine - Slowenien (Samstag, 15 Uhr)
Polen - Italien (Samstag, 18.30 Uhr)


Die Tabelle:

1. Slowenien 6 Punkte
2. Ukraine 3
3. Polen 2
4. Italien 1



SN/Alexander Foppa

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210