h Eishockey

Im Eishockey kam es zu einem traurigen Ereignis. © Löwen Frankfurt

Ein Todesfall erschüttert die Eishockey-Welt

Ein deutscher U20-Juniorenspieler ist am Donnerstag den Folgen eines schrecklichen Sportunfalls erlegen. Die Eishockey-Welt trauert.

Im Kreise des deutschen Eishockey-Zweitligisten Löwen Frankfurt herrscht tiefe Bestürzung. Am 18. Dezember war U20-Verteidiger Niclas Kaus im Spiel gegen Bad Neuheim schwer gestürzt. Beim Sturz in die Bande hatte sich das vielversprechende Talent schwere Kopfverletzungen zugezogen, worauf man ihn umgehend in ein Krankenhaus gebracht hatte. Nun ist Kaus den Folgen seiner Verletzungen erlegen.


In einer Mitteilung der Deutschen Eishockey-Liga wurde seine besondere Stellung innerhalb des Vereins hervorgehoben: „Niclas war sportlich ein starker Rückhalt seines Teams und menschlich immer freundlich und hilfsbereit – und genau so werden wir ihn in Erinnerung behalten.“ Auch der Sportvorstand des Löwen-Nachwuchs meldete sich in dieser tragischen Situation zu Wort: „Wir sind in Gedanken und Gebeten bei der Familie des Verstorbenen und wollen ihr beistehen, so gut es eben geht. Und wir halten inne, der Sportbetrieb ruht bis auf weiteres, so wie es sich in dieser Situation gehört.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH