h Eishockey

Herning-Goalie Lubomir Pisar und Zweifachtorschütze Martin Hujsa (Fotos: Max Pattis) Petr Kalus vor dem Pavlodar-Gehäuse Richard Huna erzielte das 3:1 Eine Spielszene aus der Begegnung Herning gegen Pavlodar

Ertis Pavlodar geht ohne Punktverlust ins Spiel gegen Ritten

Im ersten Match des zweiten Turniertags feierte der HC Ertis Pavlodar seinen zweiten Sieg beim Continental-Cup-Halbfinale am Ritten. Damit gehen die Kasachen mit der vollen Punkteausbeute in das morgige Spiel gegen Ritten (16 Uhr). Gegen die Blue Fox Herning gewann die Penzes-Truppe mit 4:1.

Die Spieler des HC Ertis Pavlodar hatten am Samstag deutlich weniger Mühe als im Auftaktspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Wie bereits im ersten Match beim Continental-Cup-Halbfinale starteten die Kasachen nicht mit dem richtigen Fuß und lagen zur ersten Pause mit 0:1 im Rückstand. Für die Blue Fox Herning traf Molgaard.

Im Mitteldrittel drehten die Jungs von Coach Julius Penzes jedoch das Spiel. In Unterzahl glich Martin Hujsa zunächst zum 1:1 aus, ehe Robert Huna den HC Ertis Pavlodar erstmals in Führung schoss. Richard Huna konnte im Anschluss noch eine Überzahlsituation geschickt ausnutzen und erhöhte vor der zweiten Pause auf 3:1. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis kurz vor dem Ende. Dann nahm Herning-Coach Fagemo Torhüter Lubomir Pisar für einen sechsten Feldspieler vom Eis, doch die Rechnung ging nicht mehr auf. Im Gegenteil, Pavlodar schraubte das Endergebnis mit einem “empty net”-Tor von Martin Hujsa, der seinen zweiten Tagestreffer erzielte, auf 4:1 (59.45).



Blue Fox Herning - HC Ertis Pavlodar 1:4 (1:0, 0:3, 0:1)

Blue Fox Herning: Lubomir Pisar (Georg Soerensen); Bjorn Uldall-Patrick Madsen, Mathias Mortensen-Rasmus Nielsen, Sebastian Andersen-Mathias Pedersen, Jakob Jessen; Bradley Schell-Henrik Eriksson-Petr Kalus, Thomas Andersen-Andreas Jensen-Victor Backman, Kristoffer Lauridsen-Mathias Hindkjaer Molgaard-Morten Brodersen, Kristoffer Agerbo Sogaard Jensen-Markus Jensen-Anders Pagh
Coach: Linus Fagemo

HC Ertis Pavlodar: Marek Pinc (Jan Chovan); Martin Cakajik-Denis Rehak, Michal Grman-Martin Chovan, Alexandr Lipin-Sergey Miroshnichenko, Vyacheslav Tryassunov-Viktor Ivashin; Martin Hujsa-Tomas Vak-Alexei Vorontsov, Richard Huna-Robert Huna-Denis Klemeshov, Martin Bellus-Andrei Trochshinskiy-Maxim Khudyakov, Patrik Svitana-Samuel Mlynarovic-Peter Fabus,
Coach: Julius Penzes

Schiedsrichter: Per Gustav Solem (NOR), Shane Warschaw (USA) Marco Bettarini, Simone Mischiatti (ITA)

Tore: 1:0 Mathias Hindkjaer Molgaard (13.52), 1:1 Martin Hujsa (20.26), 1:2 Robert Huna (34.21), 1:3 Richard Huna (39.57), 1:4 Martin Hujsa (59.45)

Strafen: Herning 6 - Pavlodar 6



Halbfinale Continental Cup, Gruppe D in Klobenstein/Ritten:

Freitag, 21. November
HC Ertis Pavlodar - Fischtown Pinguins Bremerhaven 3:2 (0:1, 0:1, 3:0)
Rittner Buam - Blue Fox Herning 5:1 (1:1, 3:0, 1:0)

Samstag, 22. November
Blue Fox Herning - HC Ertis Pavlodar 1:4 (1:0, 0:3, 0:1)
19:30 Uhr: Fischtown Pinguins Bremerhaven - Rittner Buam

Sonntag, 23. November
16 Uhr: Rittner Buam - HC Ertis Pavlodar
19:30 Uhr: Fischtown Pinguins Bremerhaven - Blue Fox Herning



Die Tabelle

1. HC Ertis Pavlodar 6 Punkte/2 Spiele (7:3)
2. Rittner Buam 3/1 (5:1)
3. Fischtown Pinguins Bremehaven 0/1 (2:3)
4. Blue Fox Herning 0/2 (2:9)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210