h Eishockey

Broncos-Goalie Jakob Rabanser hatte alle Hände voll zu tun. © Oskar Brunner

Foxes gewinnen ein ungleiches Duell

Der HCB Südtirol Alperia hat am Donnerstagabend im ersten Testspiel der neuen Saison die Wipptal Broncos Weihenstephan in einem ungleichen Duell klar und deutlich mit 8:0 besiegt.

Das Südtiroler Derby stand für die Wildpferde bereits vor der Partie unter keinem guten Stern. Denn die Gastarbeiter Jonathan Reinhart sowie Trevor Gooch, Ryan Valentini und Neuzugang Dante Hannoun waren wegen Visum-Problemen noch nicht mit von der Partie. Auf der Gegenseite musste Greg Ireland auf Nick Plastino, Gleason Fournier und Mike Halmo verzichten.

Broncos wehren sich mit Händen und Füßen
Die Füchse gaben unweigerlich den Ton an und belagerten das Tor der Gastgeber, die trotz des Klassenunterschieds tapfer dagegenhielten. So hieß es nach Ablauf der ersten 20 Minuten dank Stefano Giliati nur 1:0 für den übermächtigen Gegner aus dem Süden. Mit Fortdauer des Spiels ließen die Kräfte der Broncos und damit auch die Gegenwehr nach. Für Entlastung konnten die Blau-Weißen kaum sorgen. Der stark aufspielende Giliati, Marco Insam und Rückkehrer Brett Findlay schraubten das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe.

Während Leland Irving auch im letzten Spielabschnitt kaum gefordert wurde, fand der HCB immer öfter einen Weg durch die Broncos-Abwehr. Neuzugang Simon Pitschieler, Insam, Angelo Miceli und Dreifachtorschütze Giliati fixierten den 8:0-Endstand.
Es geht Schlag auf Schlag
Zeit zum Durchatmen gibt es für Matthias Mantinger & Co. nicht. Schon am Samstag steht in Lustenau das nächste Testspiel auf dem Programm. Der HCB testet ebenfalls am Samstag in Asiago.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210